Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler
20.10.2015

Einzeltest: Hartvig Audio TT - Seite 4 / 4

Aus dem richtigen Holz

26
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
hifitest.de/images/themenmonat/qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg" alt="qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg" width="100%">
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png
qc_image003_3_1616053503.png
>> Mehr erfahren
Im direkten Vergleich spielt der Hartvig dann noch ein bisschen stabiler im Bass und runder im Gesamtklang – hier haben wir es eben doch mit echter Masse gegenüber dem „schnellen“ Rega zu tun. Der TT überzeugt aber ebenso wie der leichte Brite durch ein kohärentes Klangbild, dem jegliche Form von Übertreibung oder „Ausreißern“ gewisser Bereiche fremd ist. Im Gegenteil: Musik wirkt immer organisch und natürlich gewachsen, in Ansätzen „verzeiht“ der Hartvig auch Tonstudiosünden wie zu viel künstlichen Hall oder Kompression. Man hört zwar wirklich alles heraus, kann sich aber durch die ruhige, überlegene Wiedergabe mit ein paar Dingen besser arrangieren als bei einem Laufwerk, das nervöser zu Werke geht. Diesen Eindruck des In-sich-Ruhens verstärkt der Hartvig noch bei Anschluss der Akku-Versorgung: Der dynamische Spielraum erweitert sich noch einmal, während sich eine schwer zu greifende Erhabenheit über so niedrige Dinge wie Rillengeräusche manifestiert. Auf einem guten Laufwerkstisch kommt der Hartvig TT prima alleine klar, die untergestellte Basis holt hier nur noch ein Quäntchen Ortungsschärfe und Übersicht heraus, während sie bei einem Rack, in dem noch andere Geräte stehen, eine echte Empfehlung wert ist – die zusätzliche Entkopplung hilft dem ohnehin schon guten Laufwerk dabei, sein ganzes Potenzial zu entfalten.
33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-03-rechts_3_1616674467.jpg
>> Mehr erfahren

Fazit

Der Hartvig TT kostet richtig viel Geld, keine Frage. Dafür bekommt man aber auch einen Plattenspieler, dem man anhört, dass er in allen entscheidenden Qualitätsfragen der Musikwiedergabe absolut auf den Punkt kommt. Ein Laufwerk fürs Leben.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 9700 Euro

Hartvig Audio TT


-

Ausstattung

 
Vertrieb Applied Acoustics, Berlin 
Telefon 030 4614874 
Internet www.applied-acoustics.de 
Garantie (in Jahre)
B x H x T (in mm) 330/150/360 
Gewicht (in Kg) 13 kg (nur Laufwerk) 
Varianten/Ausführungen: Lack, Furnier, Intarsien 
Unterm Strich... » Der Hartvig TT kostet richtig viel Geld, keine Frage. Dafür bekommt man aber auch einen Plattenspieler, dem man anhört, dass er in allen entscheidenden Qualitätsfragen der Musikwiedergabe absolut auf den Punkt kommt. Ein Laufwerk fürs Leben. 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren