Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
241_20387_2
Topthema: AVM
HiFi Legenden mit modernem Touch
Ein Jubiläum feiert man immer gerne, besonders wenn es als Geschenk einige feine Geräte gibt. Die Resonanz auf AVMs dreißigsten Geburtstag war sogar so gut, dass man die Party noch ein wenig weiter gehen lässt.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler
20.10.2015

Einzeltest: Dual CS800

Schlicht und ergreifend

19645

Traditionshersteller Dual hat eine neue Plattenspielerbaureihe angekündigt. Der CS 800 ist das erste Modell dieser Linie – Grund genug, es einer intensiveren Betrachtung zu unterziehenNeue Plattenspieler von Dual und Thorens in einem Heft im Test – dass ich das noch erleben durfte! Tatsächlich ist das auch in der heutigen Zeit kein Problem, beide große Namen (ja, schon klar, Perpetuum Ebner gibt‘s auch wieder) der analogen Hochzeit sind aktiv und beliefern den wieder sehr lebendigen Markt mit Platten abspielenden Preziosen aller Art.

Dual darf sich sogar „Made In Germany“ auf die Fahnen schreiben – de facto tun sie das auch, und zwar in Gestalt eines schwer zu übersehenden Aufklebers mittig auf der Staubschutzhaube, die erfreulicherweise zum Lieferumfang des 1200 Euro teuren CS 800 gehört. Trotzdem ist Dual natürlich nicht mehr so ganz die berühmte Marke aus dem Schwarzwald, von der jahrzehntelang alle möglichen Plattenspielerlegenden kamen. Heutzutage werden Dual-Dreher von der Firma Alfred Fehrenbacher GmbH & Co. KG gefertigt und die residiert tatsächlich in St. Georgen im Schwarzwald. Und die hat im Jahre 1993 die Fertigung von Dual erworben, inklusive der Rechte an der damaligen Produktpalette. Von daher ist Dual heutzutage doch irgendwie Dual von damals. Und somit ist in Sachen Tradition also alles in bester Ordnung. Auch beim neuen CS 800 lassen sich jede Menge konstruktiver Details entdecken, die man schon vor Jahrzehnten an Dual- Plattenspielern finden konnte. Ganz grundsätzlich ist der CS 800 ein elegant gestylter Subchassis-Player mit Riemenantrieb.
33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-03-rechts_3_1616674467.jpg
>> Mehr erfahren
Automatikfunktionen gibt‘s keine, man muss also den Tonarm per Hand (natürlich unter Zuhilfenahme eines Tonarmlifts) am Beginn der Platte aufsetzen und am Ende der Platte wieder abheben und manuell zurück in seine Ausgangsposition führen. Was bei sicher 99 Prozent aller am Markt erhältlichen Plattenspieler genau so funktioniert und nur damals, im goldenen Zeitalter der Analogwiedergabe anders war: Da zählten Halb- und vollautomatische Plattenspieler in jedem Haushalt zum guten Ton. Dem CS 800 steht vor Allem seine gewichtige Bodenwanne gut zu Gesicht. Die sorgt von außen für eine schlanke und schnittige Optik, ist aber mit soviel Materialeinsatz gesegnet, dass sie eine schön stabile Basis für das darauf ruhende Subchassis bildet. Die Bodengruppe ist aus dickem MDF gefertigt und mit einem schwarzen Kräusellack beschichtet. Das trägt optisch nicht allzu dick auf und ist schön kratzfest. In dieser Wanne ruht das Subchassis des CS 800. Dabei gab man eine der Hauptfunktionalitäten einer solchen Konstruktion auf, nämlich die Trennung zwischen Motor, Tellerlager und Tonarmbasis. Bei „normalen“ Subchassiskonstruktionen sind Tellerlager und Tonarm zusammen auf einem wie auch immer gearteten Teil montiert, dass weich aufgehängt wird. Dadurch entkoppelt man die beiden empfi ndlichsten Baugruppen zum Einen vom Trittschall und zum Anderen von Vibrationen des Motors, der ja fest im Grundgerät sitzt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1200 Euro

Dual CS800


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren