Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
The Entertainer
Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler
20.10.2015

Einzeltest: Audioblock PS-10

Plattenspieler · Audioblock PS-10

17799
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Plattenspieler sind neben dem Thema Musikstreaming immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität.

Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.Das Stöbern in Playlisten von digitalen Musikstreamingdiensten ist überaus komfortabel. Dennoch bietet das Auflegen der schwarzen Scheiben einen ganz besonderen Reiz, denn meistens hört man die Vinylschätze viel bewusster und mit deutlich mehr Muße als deren digitale Pendants. Kein Wunder also, dass die Verkaufszahlen von Plattenspielern auch im Jahr 2019 steigen, besonders die Preisklasse deutlich unter 1.000 Euro erfreut sich größter Beliebtheit. Die in der Regel komplett spielbereit mit Tonabnehmer ausgelieferten Plattenspieler sind der perfekte Ersatz, falls der alte Abspieler aus den 70er-Jahren bereits das Zeitliche gesegnet hat und die Plattensammlung auf dem Dachboden auf Wiederbelebung wartet.  

Audioblock PS-10 


Bereits vor rund acht Jahren präsentierte die im norddeutschen Hude bei Oldenburg ansässige Marke Audioblock mit dem PS-100 ihren ersten Plattenspieler. Dieser massiv und aufwendig gefertigte Abspieler findet mit dem neuen PS-10 nun einen günstigeren und handlicheren Mitstreiter. Als klassisches Zargenmodell mit Riemenantrieb ist der neue PS-10 ein unkomplizierter und überaus hübscher Vertreter seiner Art und kann mit einem Preis von rund 500 Euro auch preislich überzeugen. Ein Tonabnehmer AT-3800 von Audio- Technica ist bereits ab Werk montiert. Unser Testmuster wurde mit einer Zarge in eleganter Hochglanzlackierung ausgeliefert, das sieht sehr edel aus und passt perfekt in moderne Wohnzimmer. Die Bedienelemente für die „Start/Stopp“-Funktion sowie Drehzahlwahl (33 1/3 und 45 Upm) sehen aus wie aufgedruckt und sind es tatsächlich auch. Denn unter diesen Tastenfeldern befinden sich Sensoren, die auf sanfte Berührung mit dem Finger reagieren. Eine derart komfortable und pfiffige Bedienung haben wir bei einem Plattenspieler bislang noch nicht gesehen. Für maximalen Komfort hat der Hersteller den PS-10 mit einem Phono-Vorverstärker ausgerüstet, der auf Knopfdruck aktiviert werden kann. Somit kann der PS-10 von Audioblock auch direkt an Verstärker angeschlossen werden, die keinen speziellen Phonoeingang haben – ein freier Cinch- Eingang genügt völlig. Wer mag, kann jedoch auch eventuell vorhandene Phono-Eingänge nutzen oder einen hochwertigen, externen Phono-Preamp verwenden, für diese Fälle lässt sich der eingebaute Phonoverstärker des PS-10 abschalten.  
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 500 Euro

Audioblock PS-10

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren