Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Phono Vorstufen
20.10.2015

Einzeltest: van den Hul The Grail SE

Phonovorverstärker Van den Hul The Grail SE

20370

Zur neuesten Version seiner Phonovorstufe muss man dem Tonabnehmer-Altmeister zugestehen, dass er schon zum zweiten Mal einen Superlativ gesteigert hat – sprachlich, technisch und klanglichIch kann mich noch gut erinnern, gut 10 Jahre ist es her, da drückte uns Aalt van den Hul eine recht kompakte Aluminiumkiste in die Hand, die nach wenig aussah, aber den nicht ganz bescheidenen Namen „The Grail“ trug, also nichts weniger als der heilige Gral der Phonovorverstärkung sein sollte. Nun, wenn ich mich recht entsinne, stand das Gerät recht lange auf dem prominenten Platz in unserem Rack, der den Komponenten vorbehalten ist, die für ihre Verweildauer in der Redaktion als Dauer- Referenz dienen.

Eine Klangbeschreibung aus dem Gedächtnis kann ich beim besten Willen nicht liefern, aber der Kollege Barske wie auch ich waren durchaus angetan. Ein Jahr später kam es, wie es kommen musste: Der heilige Gral hat ein verbessertes Schwestermodell bekommen, nämlich die symmetrische Variante „The Grail SB“ - Hifi -Hersteller haben es eben oft schwer mit der Namensgebung ihrer Topmodelle. Dann lieber etwas Unverfängliches wie Colibri, nicht wahr, Herr van den Hul? Spaß beiseite: Das mit nun von Stefan Becker vom deutschen van-den-Hul-Vertrieb zur Verfügung gestellte Gerät hört auf den schönen Namen „The Grail SE“ und sieht gleich einmal völlig anders aus als die beiden Vorgängermodelle.
33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-03-rechts_3_1616674467.jpg
>> Mehr erfahren
Wo es dort eben noch recht nüchterne Aluminiumgehäuse nach dem Motto „Form follows function“ gab, hat man sich bei der SE-Version doch ein bisschen mehr in Sachen Design versucht und dem Gerät neben einer schwarz lackierten Oberfläche auch noch schicke geschwungene Holzseitenteile spendiert, eben für die italienischen Hifi -Momente im Leben. A propos Holz: Die Grail SE steht auch auf speziellen Holzfüßen, die Resonanzen vom Gerät fern halten sollen. Und hat man einmal den bleischweren, sehr massiven Deckel vom Gerät abgehoben, dann sieht man, dass unter der Platine im Inneren auch noch eine spezielle Absorberplatte eingesetzt wird, die neben den dicken Gehäusewänden für absolute Ruhe sorgt. Gegenüber der SB-Variante gleich geblieben ist die symmetrische Schaltung, getrennt für beide Stereokanäle. Statt drei einzelner Platinen für den linken und rechten Kanal, sowie den internen Teil der Stromversorgung gibt es nun eine einzelne Platine, die sich so wohl besser fertigen und bestücken lässt. Das Platinenmaterial ist sehr stabil und es gibt besonders dicke, vergoldete Leiterbahnen, die nicht in Gefahr geraten dürften, durch Alterung nachzulassen. Was wir nicht mehr fi nden können, sind die beiden Blei-Akkus, die in der SB zwei Betriebsarten erlaubten: Per Batterie und wahlweise über das Netzteil.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 16140 Euro

van den Hul The Grail SE


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren