Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Phono Vorstufen
20.10.2015

Einzeltest: Lehmannaudio Black Cube Statement

Vorverstärkung

17459
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Bis zu ihrer aktuellen Renaissance hat die Schallplatte ihr Dasein lange im Schatten der Audio-CD gefristet. Eine ganze Menschen-Generation und etliche Technik-Generationen lagen dazwischen – dabei ist einiges an Wissen verloren gegangen.

Im Rahmen der Vorstellung des Phonovorverstärkers Black Cube Statement von Lehmannaudio wollen wir hier einige Grundlagen der Schallplattenwiedergabe auffrischen.

Bei vielen Vinylliebhabern ist das Wissen verloren gegangen, wofür man einen Phonovorverstärker, genauer eigentlich einen Entzerrvorverstärker, genau benötigt. Wir haben uns mit dem Lehmannaudio Black Cube Statement ein Gerät ausgesucht, das schon sehr hochwertig ist und alle wichtigen Funktionen und Einstellmöglichkeiten bietet, dabei auf Überflüssiges verzichtet und sich mit einen Preis von 380 Euro noch in einem erschwinglichen Rahmen hält. Viele, besonders ältere Vollverstärker verfügen über einen eingebauten Phonovorverstärker; auch gibt es neuerdings wieder preiswerte Plattenspieler, bei denen ein solches Gerät integriert ist und die gleich an einen Hochpegeleingang des Verstärkers angeschlossen werden können. Sobald man sich mit hochwertigeren Tonabnehmern beschäftigt, kommt man mit solchen Lösungen schnell an technische wie klangliche Grenzen. Insofern ist ein dediziertes Gerät eine lohnende Anschaffung, sobald es für einen persönlich mit dem Thema Schallplatte ernst wird.


Das Testgerät

Norbert Lehmann, Chef und Mastermind der in Bergisch Gladbach (NRW) ansässigen Firma Lehmannaudio, ist studierter Toningenieur. Seinen ersten Phonovorverstärker baute er 1995, also zu einer Zeit, als die Audio-CD als Maß der Dinge galt. Doch Herr Lehmann gehörte zu denen, die dem „analogen“ Klang der Schallplatte den Vorzug gaben. Seit über 30 Jahren hält Lehmann dieser Technik die Treue und der aktuelle Vinylboom gibt ihm und seiner Leidenschaft für die schwarzen Scheiben ganz offensichtlich recht. Das Black Cube Statement brachte Lehmann schon vor über 10 Jahren auf den Markt. Das kleine Gerät war von Anfang an als hochwertiges und budgetschonendes Einsteigergerät konzipiert. Das macht sich an vielen Stellen auf eine, wie ich finde, sehr 
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 380 Euro

Lehmannaudio Black Cube Statement


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren