Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Netzwerk-Festplatten
20.10.2015

Einzeltest: Western Digital My Cloud Mirror 4TB

Der Dirigent

Netzwerk-Festplatten Western Digital My Cloud Mirror 4TB im Test, Bild 1
13721

Um den Absatz ihrer Produkte zu sichern, produzieren viele Festplatten-Hersteller nunmehr NAS-Geräte, also festplattenbasierte Netzwerkspeicher. So auch Western Digital, einer der wenigen noch verbliebenen Hersteller von Massenspeichern.

Netzwerk-Festplatten Western Digital My Cloud Mirror 4TB im Test, Bild 2Netzwerk-Festplatten Western Digital My Cloud Mirror 4TB im Test, Bild 3Netzwerk-Festplatten Western Digital My Cloud Mirror 4TB im Test, Bild 4
Im WD My Cloud Mirror sind folgerichtig direkt zwei Festplatten eingebaut, darüber hinaus wartet es noch mit einem ganz besonderen Feature auf.Es ist durchaus nicht üblich, dass ein NAS direkt mit Festplatten ausgeliefert wird, zu  sehr schwanken die Speicherpreise und umso schwerer ist der UVP zu kalkulieren. Da WD den NAS mit eigenen Festplatten bestückt, fällt es hier leichter, ein Komplettpaket zu schnüren. Den Kunden freuts, der muss die Platten nicht extra kaufen und einbauen sondern erhält ein komplett lauffähiges System. Trotzdem bestimmt natürlich die installierte Speicherkapazität letztendlich den Preis, so liegt unser Testmodell mit 4 TB bei knapp über 300 Euro. Die Varianten mit 16 TB Speicher liegen dann bei einem UVP von stattlichen 900 Euro. 

52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-03_3_1635154545.jpg
>> Mehr erfahren bei

Raid


Allerdings läuft auch unser NAS standardmäßig im RAID-1-Modus, das heißt, dass nur eine der beiden Festplatten mit 2 TB zur Verfügung steht. Auf der anderen werden die Daten als Eins-zu-eins-Kopie gesichert. So ist gewährleistet, dass beim Ausfall einer Platte die Daten zumindest auf der anderen gesichert sind. In den RAID- Einstellungen RAID 0 oder JBOD stehen zwar beide Festplatten, dann mit insgesamt 4 TB zur Verfügung, es gibt dann allerdings keinerlei Datensicherung, falls eine von denen ausfällt. 

Installiert


Die Installation beschränkt sich auf die Einbindung ins heimische Netzwerk und die Anpassung der Software. Dies geht, wie bei den meisten NAS mittlerweile üblich, komplett über die Browser-Oberfläche eines im selben Netzwerk befindlichen Notebooks oder Desktop-PCs. Nach erfolgreicher Installation des Betriebssystems stehen diverse  Apps zur  Verfügung,  zur Multimedia-Verwaltung und auch zur Verwaltung von Datensicherungen der ebenfalls  im Netzwerk befindlichen PCs. Außerdem gibt es eine Smart-Home-Oberfläche. Damit und mit dem optional erhältlichen Z-Wave.Me-USB-Smart-Home-Stick für rund 80 Euro verwandeln Sie Ihren NAS in eine Smart-Home-Zentrale. Der Stick stellt die Z-Wave-Funkverbindung zu den einzelnen Komponenten her und stellt die Kommunikation mit der Smart-Home-Oberfläche sicher. Das zum Start erforderliche Anlernen der einzelnen Z-Wave-Komponenten geht recht zügig vonstatten, gleichzeitig können Sie sich mit der App-Oberfläche vertraut machen, um dann umso schneller unterschiedliche Szenarien zu erstellen. Die Smart-Home-Oberfläche hilft dabei, indem widersprüchliche Konstellationen von vornherein ausgeschlossen werden. Ihre Daten bleiben übrigens sämtlich auf Ihrer eigenen Cloud, dem NAS, und sind damit sicher, zumindest sicherer als bei den meisten Cloud-Anbietern. 

68
Anzeige
Revox STUDIOCONTROL C200: Das ganze Haus steuern 
qc_1_1642071981.jpg
qc_2_2_1642071981.jpg
qc_3_3_1642071981.jpg
>> Hier mehr erfahren

Dauerbetrieb


Im Betrieb fällt zuerst einmal auf, dass der My Cloud Mirror nicht auffällt. Er arbeitet  nämlich ausgesprochen leise, was ihn zwar nicht unbedingt für den Betrieb im Schlafzimmer qualifiziert, er muss aber auch sein Dasein nicht zwangsläufig in der hintersten Kellerecke fristen. Kleines Manko des NAS ist der vergleichsweise hohe Strombedarf, es gibt sicherlich NAS, die im Betrieb sparsamer sind, die verfügen allerdings nicht über eine integrierte Smart-Home-Zentrale.

Fazit

Der My Cloud Mirror von WD macht seine Sache als NAS sehr gut, allein die Möglichkeit,  ihn ohne viel Aufwand als Smart-Home-Zentrale einsetzen zu können, setzt das  Tüpfelchen aufs i.

Preis: um 310 Euro

Netzwerk-Festplatten

Western Digital My Cloud Mirror 4TB

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Western Digital GmbH, Dornach 
Telefon 089 92 20 06 0 
Internet www.wdc.com 
Abmessungen (B x H x T in mm) 99 x 171 x 155 
Gewicht (in Kg) 2,0 
Betriebssystem My Cloud OS 3 
Prozessor 1,3 GHz 
Arbeitsspeicher 512 MB 
Flash-Speicher – 
Kapazität inkl. / maximal (in TB) 4/16 
RAID RAID 0,1, JBOD und Spanning 
Kommunikation: Lan, USB 3.0 
Schnittstellen: Gigabit Ethernet, 2 x USB 3.0 
Unterstützte Betriebssysteme Windows, iOS 
Unterstützte Browsers Nein 
Portable Geräte Android, iOS, 
+ ausbaufähig zur Smart Home Zentrale 
+ sehr leise im Betrieb 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Praxis 50%
Ausstattung 30%
Verarbeitung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren