Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
301_20748_2
Topthema: Audaphon made by Mundorf
High End Monitor mit Seas Excel und Audaphon
Der Trend geht zu großen Monitoren und es kann sein, dass wir von der KLANG+TON das mit unserer „Nada“ angestoßen haben. Jedenfalls kann man auch einen Tieftöner jenseits der 20-Zentimeter-Marke inzwischen zweiwegig in einem kompakten Gehäuse unterbringen.
309_0_3
Anzeige
Topthema: On-Ear statt Rentier
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte
Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Der BenQ V7000i im Test
Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: Naviceiver
20.10.2015

Einzeltest: Mic AV8V5

Android-Navi für VW

Naviceiver Mic AV8V5 im Test, Bild 1
18217

M.I.

Naviceiver Mic AV8V5 im Test, Bild 2Naviceiver Mic AV8V5 im Test, Bild 3Naviceiver Mic AV8V5 im Test, Bild 4Naviceiver Mic AV8V5 im Test, Bild 5Naviceiver Mic AV8V5 im Test, Bild 6Naviceiver Mic AV8V5 im Test, Bild 7
C. Bringt mit dem AV8V5 einen neuen Naviceiver passgenau für Volkswagen Golf 5 und 6 sowie auf diesen Plattformen basierende Fahrzeuge.Der neueste, fahrzeugspezifische Naviceiver von M.I.C. Basiert auf einem offenen Android-9-Betriebssystem. Zahlreiche Anwendungen sind bereits vorinstalliert, über den APK Installer oder bei vorhandenem WiFi direkt über den Play Store können weitere Apps installiert werden.  

Navigation 


Ab Werk bringt das AV8V5 die Navigation von Sygic mit. Wer möchte, kann auch andere kompatible Offline-Systeme wie z.B. iGo installieren. Online-Navigation per Google Maps ist ebenso möglich. Hierzu wird das Mobiltelefon als WiFi-Hotspot genutzt. So können dann auch andere Online-Dienste wie der Browser oder Messenger verwendet werden. Solche Anwendungen sollten während der Fahrt freilich dem Beifahrer überlassen bleiben. 

Medienvielfalt


Zum Smartphone nimmt das M.I.C. per WiFi, USB, HDMI und Bluetooth Kontakt auf. So können dessen Medieninhalte über das AV8V5 wiedergegeben werden. Freisprechen und Audiostreaming erfolgen drahtlos über Bluetooth. Dank Easy Connect kann der Handy-Bildschirm 1 zu 1 auf dem Naviceiver gespiegelt werden. Im Falle von Android kann dann sogar die Bedienung über den 8-Zoll-großen Touchscreen erfolgen. Das M.I.C. spielt Musik und Videos vom internen Speicher, von SD-Karte und über USB ab. Neben dem analogen UKW-Tuner steht sogar ein Empfänger für das Digitalradio DAB+ bereit. Zur Klangjustage steht ein zehnbändiger Equalizer bereit. 

Testergebnisse


Die Gestaltung des Home-Screens ist übersichtlich und gelungen. Dadurch, durch den Lautstärkeregler und die großen seitlichen Tasten ist die Bedienung der Grundfunktionen auch während der Fahrt sicher und einfach. Im zentralen Bereich reagiert der Touchscreen schnell und zuverlässig. An den Rändern hingegen brauchten wir zunächst des öfteren mehrere Versuche, bis das Gerät auf den Fingertipp reagiert. Nach einem Reset des Touchscreens in den Werkseinstellungen war dieses Manko jedoch behoben und der Screen reagierte in allen Bereichen einwandfrei. Ansonsten liefert das M.I.C. eine ordentliche Performance. In schwierigen Empfangssituationen steigt der Empfänger für das Digitalradio DAB+ im direkten Vergleich zu deutlich teureren Geräten etwas früh aus. Insgesamt bietet das AV8V5 dennoch eine solide Leistung mit kleinen Schwächen, die angesichts des günstigen Preises zu verzeihen sind.

Fazit

Der M.I.C. AV8V5 ist ein preisgünstiger Naviceiver, der die Android-Anwendungsvielfalt in die Armaturenbretter von Golf und co. bringt. Detaillierte Kompatibilitätslisten finden Sie im Internet  unter www.mic-autoradio.com.

Preis: um 430 Euro

Mic AV8V5

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb M.I.C. GmbH 
Hotline 0341 58099135 
Internet www.mic-autoradio.com 
Verstärkerleistung in Watt
Ausgangsspannung in Volt 1,3 
Ausgangsimpedanz in Ohm 470 
THD+N (%) 0.015 
SNR (A) 85 
THD+N (%) 0.564 
SNR (A) 59 
Übersprechen (dB) 37 
Monitorgröße Zoll
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja 
Frequenzweichen Nein 
Pre-outs
AV-in Ja 
Video-out Ja 
Anschluss Kamera Ja 
MP3/WMA/AAC Ja / Nein / Ja 
USB / iPod Ja / Ja 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Nein / Nein 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges DAB + 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung gut 

Bewertung

 
Klang 15% :
Bassfundament 3%
Neutralität 3%
Transparenz 3%
Räumlichkeit 3%
Dynamik 3%
Bild 15% :
Schärfe 2.50%
Helligkeit 2.50%
Kontrast 2.50%
Farbwiedergabe 2.50%
Blickwinkel 2.50%
Reflexion 2.50%
Navigation 15% :
Zielführung 5%
Routenberechnung 5%
Ausstattung 5%
Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%
Verzerrung 3.75%
Rauschabstand 3.75%
Tuner 7.52%
Frequenzgang 1.88%
Übersprechen 1.88%
Verzerrung 1.88%
Rauschabstand 1.88%
Praxis 40% :
Bedienung 10%
Verarbeitung 5%
Empfangstest 5%
Ausstattung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren