Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
122_0_3
Anzeige
Topthema: Bester Sitzkomfort für echtes Kino-Feeling
Kinosofa mit Kühl- und Wärmefunktion + Relaxfunktionen
Das Modell Loreto gibt es in verschiedenen Größen. Bequeme Polsterung sowie elektrische Sitzverstellungen garantieren ein perfektes Sitzgefühl. Testen Sie das Sitzerlebnis bei Arndt Systemintegration in Dortmund.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Naviceiver
20.10.2015

Einzeltest: Krämer Automotive KR-G6+

Gutes besser machen

8134
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Mit dem G6+ bringt Krämer Automotive den Nachfolger des bewährten G6 auf den Markt. Das G6 ist ein fahrzeugspezifischer Naviceiver, der mechanisch und elektrisch perfekt in zahlreiche Fahrzeuge aus dem Volkswagen- Konzern passt.

Das G6+ baut auf dieser Plattform auf, wurde in einigen Details weiter verbessert, weiß aber auch ganz Neues zu bieten. Wichtigste Änderung ist wohl, dass das G6+ jetzt neben dem UKW-Tuner auch einen integrierten DAB+-Tuner zum Empfang des neuen Digitalradios bietet. Die benötigte Zusatzantenne liegt dem Karton bereits bei – wie auch alle anderen Adapter, um das Gerät an die VW-Bordelektronik anzuschließen. Durch die CANbus-Anbindung werden auch Klimasteuerung und PDC auf dem Display angezeigt, die Lenkradfernbedienung kann weiter genutzt werden. Um den Single-Tuner des Krämers auch an Fahrzeuge mit zwei aktiven Antennen anschließen zu können, wird ebenfalls ein entsprechender Adapter mitgeliefert. Der TMC-Empfänger ist jetzt im Gerät integriert, so dass hier keine Dämpfung mehr aufgrund der externen Signalsplittung auftritt. 

Navigation


Vom Vorgänger übernommen ist die in Zusammenarbeit mit Sygic entwickelte hauseigene Navigationssoftware RC-Win. Das Kartenmaterial kommt von Teleatlas und umfasst West- und Osteuropa inklusive Russland und der Türkei. Mit 3D-Darstellung, Fahrspurassistent, Geschwindigkeitswarnung und sogar Verkehrsinformationen über TMC Pro bietet das G6+ alle hilfreichen Features bei der Routenführung. Die Bedienung der Software geht über den 7 Zoll großen Touchscreen äußerst flüssig und selbsterklärend von der Hand. 

Vollausstattung


Das G6+ bietet das volle Infotainment-Programm vom großen Touchscreen-Display, empfangsstarken FM-/AM-Radio-Tuner, CD-/ DVD-Player und Navigationssystem über die neue Parrot-Freisprecheinrichtung (jetzt auch mit externem Mikrofon), USB- und SD-Player bis hin zum iPhone-/iPod-Anschluss. Letzterer wurde im Vergleich zum Vorgänger weiter optimiert, so dass jetzt Videowiedergabe möglich ist und die komplette Steuerung per Touchscreen erfolgt. Zudem kann Musik drahtlos vom Handy über Bluetooth gestreamt werden. Mehrere AV-Ein- und -Ausgänge erlauben die weitere multimediale Aufrüstung, Anschluss einer Rückfahrkamera und auch die Versorgung zusätzlicher Monitore fürs Rear-Seat-Entertainment. Die Quelle für die Fondpassagiere kann jetzt frei gewählt werden. Zum Aufbau einer kompletten Car-HiFi-Anlage mit zusätzlichen Endstufen bieten getrennte Vorverstärkerausgänge für Front, Rear und Subwoofer die perfekte Basis. Der Subwooferausgang kann dabei mittels Tiefpass bei 80, 120 oder 160 Hertz abgetrennt werden. Zur Klangregelung gibt es neben Loudness, Balance und Fader Regler für Bässe, Mitten und Höhen, deren Einsatzfrequenz eingestellt werden kann. Ein weitere Neuerung ist die jetzt frei einstellbare Beleuchtungsfarbe, so dass sich das Gerät auch in Fahrzeuge von Seat oder Skoda optisch perfekt einfügt. In Kürze wird noch ein separater DVB-T-Tuner lieferbar sein, der das G6+ mit dem Fernsehprogramnm versorgt. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1100 Euro

Krämer Automotive KR-G6+

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren