Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Naviceiver
20.10.2015

Einzeltest: Dynavin N7-DCX

Großbildnavi für Fiat Ducato

16945

Mit dem N7-DCX bringt Dynavin eine Wohnmobilnavigation für den Fiat Ducato mit riesigem 26-cm-Bildschirm.Mit der N7-Plattform ist Dynavin bereits seit Längerem im Bereich fahrzeugspezifischer Naviceiver erfolgreich im Markt unterwegs.

Seit diesem Sommer ist nun auch ein Modell für den Fiat Ducato – und damit für den Großteil aller Wohnmobile – erhältlich. Das Gerät deutet bereits mit seiner Verpackung an, dass es Übermaße besitzt. Zum Lieferumfang gehört neben dem eigentlichen Navi auch die obere Kunststoffabdeckung des Armaturenbretts. Hierin ist bereits die GPSAntenne integriert. Ebenfalls im Karton liegt das DAB-Modul für Digitalradio DAB+ inklusive dem nötigen Antennensplitter.     

Megascreen


Der Touchscreen des N7-DCX besitzt eine Diagonale von satten 26 cm. Damit gehört er zu den größten Navigationsbildschirmen, die auf dem Nachrüstmarkt zu haben sind. So können nicht nur Videoinhalte in adäquater Größe wiedergegeben werden, auch bei der Bedienbarkeit bringen die daraus resultierenden großzügigen Schaltflächen enorme Vorteile. Die Navisoftware kommt wie auch bei den anderen N7-Modellen vom Spezialisten NNG. Hier ist sogar die Lkw-Version installiert. Damit lassen sich die Parameter des Wohnmobils wie z.B. Höhe, Breite, Länge und Gewicht einstellen, sodass die Route passend zu den Fahrzeugdimensionen gewählt wird. Zudem gibt es bei den Sonderzielen sowohl eine Datenbank mit Campingplätzen als auch eine gesonderte mit reinen Wohnmobilstellplätzen. Letztere hält jedoch leider keine weiterführenden Informationen über Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten etc. bereit.     

Vollausstattung


Das Dynavin kommt mit einem kompletten Ausstattungspaket daher. Sogar das Digitalradio DAB+ gehört zum Lieferumfang. DVB-T2 kann über eine optionale Blackbox für 220 Euro nachgerüstet und dann über den Touchscreen des N7 bedient werden. Das N7-DCX bietet neben dem Radiotuner als Quellen USB, SD und CD/DVD-Laufwerk. Zudem steht ein interner Festspeicher zur Verfügung, auf dem Mediendateien abgelegt werden können. Smartphones können zum Freisprechen und Audiostreamen drahtlos per Bluetooth gekoppelt werden. Das Bluetooth-Modul kommt in der N7-Serie vom Marktführer Parrot. Natürlich kann das Handy auch per USB angeschlossen werden, sodass der Musikplayer des iPhones komfortabel über das Dynavin bedient werden kann. Noch besser funktioniert die USB-Verbindung mit Android-Telefonen: Dank Android Link kann eine Reihe kompatibler Apps über das Autoradio genutzt werden. Hierzu müssen am Telefon jedoch zunächst die Entwickleroptionen (USB-Debugging) aktiviert sein.     

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1200 Euro

Dynavin N7-DCX

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren