Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Musiksystem
20.10.2015

Einzeltest: JVC RV-NB300DAB

Volles Rohr

18908
Thomas Johannsen
Thomas Johannsen

Boomblaster im Winter? Aber ja doch, schließlich wird auch dieser Winter bald vorbei sein, sodass man den JVC RV-NB300DAB wieder schön mit nach draußen nehmen kann. Außerdem beginnt bei einigen Hartgesottenen spätestens im Januar die neue Grillsaison, also – auf geht´s!Der Boomblaster gehört gefühlt schon so lange zu JVC, wie es diese fetten rohroder tonnenförmigen Musikgeräte gibt.

Anders als zum Beispiel ein Smartphone oder andere mobile Audioplayer, ist der JVC RV-NB300DAB weniger fürs einsame Musikvergnügen vorgesehen; wer mit dem Boomblaster unterwegs ist, der ist auf Party aus.

Aus allen Kanälen


Zum Lieferumfang des RV-NB300DAB gehört neben der Fernbedienung ein stabiler Tragegurt, der an eigens dafür vorgesehenen Ösen befestigt wird, um beim Tragen des immerhin knapp siebeneinhalb Kilo schweren Boliden buchstäblich für ausgewogene Verhältnisse zu sorgen. Vor Ort angekommen, lässt sich der Boomblaster von diversen Quellen zum Klingen bringen; das CD-Laufwerk und der UKW-Tuner sind immer an Bord, unser Testmodell empfängt DAB+, wie schon die Typenbezeichnung vermuten lässt. Externe Quellen werden analog per Aux- Buchse und digital per USB-Schnittstelle oder drahtlos per Bluetooth eingebunden, so kommt auch das Smartphone zum Einsatz. Für kreative Partygäste gibt es als besonderes Schmankerl noch zwei Buchsen auf der Rückseite: Eine für ein Mikrofon und eine weitere für ein Instrument, vorzugsweise eine E-Gitarre. Beide Klinkenbuchsen lassen sich über kleine Einsteller im Pegel anpassen, sodass eine Zwei-Mann-Combo den Boomblaster als Verstärkeranlage nutzen kann. Für die optische Unterstützung bei fortgeschrittener Party lässt sich die integrierte Lightshow aktivieren; verschiedenfarbige Leuchtbänder umgeben die Frontlautsprecher und bieten insgesamt vier Szenarien. Schnelles bis langsames Pulsieren, umlaufendes Licht sowie Dauerlicht, und das alles in verschiedenen Farbtönen im Wechsel. Natürlich lässt sich das auch abschalten. Das sollte man zumindest in Erwägung ziehen, wenn der BoomBlaster ausschließlich vom Akku versorgt wird. JVC setzt hier auf einen mehr oder weniger fest eingebauten Akku, den man für gut 50 Euro separat erwerben kann. Diese Investition kann sich durchaus lohnen, schließlich hat man keinen Ärger mit auslaufenden Batterien oder ungeladenen bzw. defekten Standardakkus. Die insgesamt 5000 mAh Kapazität des Akkupakets reichen für einige Stunden satten Sound, unabhängig von der Steckdose, ohne Lightshow sogar noch etwas länger.

Der Klang


Klanglich kann der RVNB300DAB aus dem Vollen schöpfen, insbesondere die seitlich abstrahlenden Tieftöner sorgen zusammen mit den nach vorn drückenden Bassreflexöffnungen für ein raumfüllendes, druckvolles Bassfundament. Wenn das nicht reicht, kann der Basspegel zusätzlich in zwei Stufen angehoben werden. Der Boomblaster ist so solide gebaut, dass nichts scheppert oder klappert, selbst die CD-Klappe oben auf dem Gerät ist im Betrieb fest verriegelt. Der Empfang von UKW und DAB+ ist selbst in meinem Kellerraum sauber und im Falle von DAB+ absolut rauschfrei, JVC hat beim Kombituner also nicht gespart. Auch die Bluetooth-Verbindung zum Smartphone ist stabil und bietet eine gute Reichweite, also auch hier beste Voraussetzungen für ungetrübten Sound.

Fazit

Der RV-NB300DAB von JVC liefert außer bei der Gartenparty oder am Strand auch im Fitnessstudio und sogar beim Renovieren oder auf der Baustelle den passenden Sound zum Feiern, beim Sport und zur Arbeit. Er bietet robusten Sound aus robustem Gehäuse für alle erdenklichen Quellen.

Preis: um 300 Euro

JVC RV-NB300DAB

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Kategorie Portables Soundsystem 
Preis (in Euro) um 300 Euro (ohne Akku) 
Vertrieb: JVCKENWOOD, Bad Vilbel 
Telefon: 06101 4988-100 
Internet: www.jvc.de 
Lautsprecher 2 X 16 cm Tieftöner, 2 x 10 cm Mittelhochtöner 
Verstärker 60 W RMS (2 x 20 W + 2 x 10 W) 
Kommunikation Bluetooth 5.0, USB-Host, 3,5-mm-Klinke (Aux-in), 6,35-mm-Klinke (Mikrofon- und Gitarreneingang, regelbar) 
Quellen DAB+ Digitalradio, UKW-RDS-Tuner, CD-Spieler, USB-Port, Bluetooth Audiostreaming 
Versorgung Netzteil 15 V 2,4 A, optionaler Akkupack BN-R5000 erhältlich 
Gewicht: 7,32 kg 
Abmessungen (B x H x T in mm) 696/261.5/265 
Lieferumfang Fernbedienung, Tragegurt, Netzteil 
Akkupack BN-R5000 mit 14,4 V, 5000 mAh optional gegen Aufpreis erhältlich 
+ satter Sound mit Bassanpassung 
+/- + spielt viele digitale und analoge Quellen ab 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 

Bewertung

 
Klang 40%
Labor 35%
Praxis 25%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren