Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Musikserver
20.10.2015

Einzeltest: Ripnas Z500

Aufpoliert und eingeschrumpft

1916
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Die steigenden Zahlen von erhältlichen Streaming- Geräten sind für uns sehr erfreulich. Selbst die kleine Küchenbeschallung mit Internetradio kann das mittlerweile.

Und jetzt erklären Sie mal einer Hausfrau, wie sie die Streaming-Funktion zu nutzen hat ...

Peripherie:


– Logitech Squeezebox
– Apple iMac 2,4 mit iTunes 9
– Apple iPhone 3G mit PlugPlayer
– Arcam AVR600
Es hat sich einiges getan. Zunächst werden viele sich erst mal darüber freuen, dass der RipNAS jetzt viel kleiner ist. So ziemlich genau halb so hoch ist er nur noch. Das erreichte man, indem jetzt nur eine Festplatte im Inneren sitzt. Akustisch wird er auch keinen stören, seine Maße sind angenehm kompakt, außerdem ist er selbst im Betrieb so leise, dass man ihn gar nicht merkt. Seinem lüfterlosen Design sei Dank. Und ich höre jetzt schon wegen des fehlenden RAID-Systems die lauthals gestellten Fragen nach der Datensicherheit. Keine Angst, wie eigentlich alles, was der RipNAS so tut, initiiert er bei angeschlossenem USB-Massenspeicher automatisch einmal pro Tag ein Backup, so dass die Daten immer sicher sind, ohne eigenes Handeln. Überhaupt ist und bleibt ein ganz großer Vorteil des kleinen Ripping-Servers, dass man ihn auch gänzlich ohne Computer nutzen kann. Selbst das Umstellen der Dateiformate (beispielsweise von FLAC nach Apple Lossless) nimmt man vor, indem man einfach nur die der Packung beiliegende, entsprechend beschriftete CD einlegt. Ich möchte jetzt aber gar nicht den Anschein aufkommen lassen, der RipNAS sei nur etwas für Computer- Legastheniker. Wahlweise per Web- Interface im Internetbrowser oder per Verbindungssoftware hat man vollen Zugriff auf ihn. Beispielsweise kann man fehlende Cover nachträglich hinzufügen, ein Backup sofort auslösen oder Ordnerfreigaben konfigurieren.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1000 Euro

Ripnas Z500


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren