Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Musikserver, Vollverstärker
20.10.2015

Serientest: NAD M50.2, NAD M32 - Seite 4 / 4

Geballte Kompetenz

Philipp Schneckenburger

Stattdessen setzt NAD beim M32 auf seine Direct-Digital- Feedback-Technologie, die praktisch vollständig einen digitalen Signalpfad beibehält. Hier wird erst mit den Endstufen des Verstärkers ein analoges Signal erzeugt, das im Anschluss direkt an die Lautsprecher ausgegeben wird.

Auch hier werden PCM-Signale mit bis zu 192 kHz bei 24 Bit verarbeitet, sodass die beiden Systeme erneut gut aufeinander abgestimmt sind. Wie bereits gesagt ist Zurückhaltung bei der Masters-Serie weniger gefragt, weshalb man dem M32 eine gehörige Portion Leistung verpasste. Satte 187 Watt pro Kanal lieferte der Verstärker, bevor der Klirrwert über den Grenzwert von 0,7 Prozent trat. Genug Schub für eine enorme Bandbreite an verschiedensten Lautsprechern, sodass man auch als Nutzer wieder die freie Auswahl hat, wie man NADs Referenzsysteme einsetzen möchte. Doch es ist nicht die reine Kraft der Kombi, die überzeugt. Viel beeindruckender ist die Präzision, mit der der M32 diese Kraft überträgt. Stets scheint der Verstärker genau auf den Punkt zu spielen, liefert einen angenehm konturierten Tieftonbereich, ergänzt um feinste Höhendetails. Gerade in den oberen Frequenzbereichen fällt außerdem die tolle Feindynamik auf, bei der man selbst bei leisen Glockenspielen im Hintergrund noch jede Nuance von Anschlag bis Ausschwingen mitbekommt. Dazu wirkt der Verstärker generell sehr plastisch. Jeder Komponente scheint eine gewisse Dreidimensionalität mitgegeben zu werden, die die Bühne nicht schablonenhaft abbildet, sondern einen wirklichen Raum erzeugt. Dabei bleibt die Kombi stets tonal neutral, macht Druck, wo sie soll, nimmt sich zurück, wenn es gefühlvoller wird, und fördert gleichzeitig schon bei CD-Qualität viele Details an die Oberfläche. NADs Master-Serie bietet mit dem M50.2 und dem M32 eine wunderbare moderne Kombination. Die Bluesound-Plattform im Player profitiert von der tollen Hardware, reagiert blitzschnell, arbeitet sauber und lässt sich hervorragend bedienen. Mit dem kräftigen M32 bekommt man dann einen enorm vielseitigen Verstärker, der mit dem richtigen Modul praktisch jeden musikalischen Wunsch erfüllen kann. NAD ist hier wirklich ein echtes Meisterstück gelungen.

Fazit

Der M50.2 ist ein klasse Player, der alle modernen Arten der Musikwiedergabe beherrscht und es dem Nutzer so einfach wie möglich macht, von der Vielfalt zu profitieren. Wirklich musikalisch wird es dann mit dem M32, dessen kräftige Endstufen und hohe Präzision einen wunderbaren Klang erzeugen, der eines Referenzgeräts absolut würdig ist.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 4500 Euro

NAD M50.2


-

Preis: um 4500 Euro

NAD M32


12/2018 - Philipp Schneckenburger

Ausstattung

 
Preis: um 4.500 Euro 
Vertrieb: Dynaudio, Rosengarten 
Telefon 04108 41800 
Internet: www.nad.de 
B x H x T: 435 x 133 x 380 mm 
Eingänge: 1 x CD / 1 x Ethernet / WLAN / 3 x USB-A (davon 1 x vorne) / 2 x S/PDIF koaxial / 2 x Toslink optisch / 1 x RCA Stereo / Bluetooth 
Unterstützte Formate: MP3, AAC, WMA, OGG, FLAC, ALAC, WAV, AIFF, MQA 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 192 kHz, 24 Bit 
Ausgänge: 1 x HDMI / 1 x AES/EBU / 1 x S/PDIF koaxial / 1 x Toslink optisch 
Speicherplatz: 2 TB 
<checksum> Der M50.2 ist ein klasse Player, der alle modernen Arten der Musikwiedergabe beherrscht und es dem Nutzer so einfach wie möglich macht, von der Vielfalt zu profitieren. Wirklich musikalisch wird es dann mit dem M32, dessen kräftige Endstufen und hohe Präzision einen wunderbaren Klang erzeugen, der eines Referenzgeräts absolut würdig ist. 

Ausstattung

 
Preis: um 4.500 Euro 
Vertrieb: Dynaudio, Rosengarten 
Telefon: 04108 41800 
Internet: www.nad.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 435/133/396 
Eingänge: 1 x Ethernet / 2 x USB-A / 1 x USB-B / 1 x AES/EBU / 2 x S/PDIF koaxial / 2 x Toslink optisch / 3 x RCA Stereo (davon 1 x Phono) / Bluetooth 
Unterstützte Formate: MP3, AAC, WMA, OGG, FLAC, ALAC, WAV, AIFF, MQA 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 192 kHz, 24 Bit 
Ausgänge: 2 x Lautsprecher Stereo / 1 x RCA Stereo Pre-out / 1 x S/PDIF koaxial / 1 x Toslink optisch 
Leistung: etwa 140 Watt an 8 Ohm / etwa 187 Watt an 4 Ohm 
checksum Der M50.2 ist ein klasse Player, der alle modernen Arten der Musikwiedergabe beherrscht und es dem Nutzer so einfach wie möglich macht, von der Vielfalt zu profitieren. Wirklich musikalisch wird es dann mit dem M32, dessen kräftige Endstufen und hohe Präzision einen wunderbaren Klang erzeugen, der eines Referenzgeräts absolut würdig ist. 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren