Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Subwoofer?
Ja
Nein
Ja
54%
Nein
46%

Kategorie: Musikserver
20.10.2015

Einzeltest: Meridian Sooloos Control: Ten + Ensemble

Logische Konsequenz

2642
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Wenn es darum geht, den Rolls Royce unter den digitalen Wiedergabegeräten zu ermitteln, kommt man an einer Marke und besonders an deren Harddiskrekorder nicht vorbei: Dem Sooloos-System aus dem Hause Meridian. Die Briten waren fleißig in den letzten Monaten und haben alles getan, Perfektes noch perfekter zu machen.

Welche Peripherie wurde verwendet?

Verstärker: Fonel Emotion SymAsym
Lautsprecher: KEF Reference 230/2 SETA Audio BESA CS
Normalerweise betrachtet ein Redakteur beim Schreiben eines Artikels das Objekt der Begierde und wartet darauf, dass es mit ihm spricht, ihm etwas sagt. Im Falle des Sooloos-Systems ist das einfach, es spricht von Anfang an. Es sagt mir, dass es das digitale Musiksystem überhaupt ist. Seit unserer letzten, sehr intensiven Begegnung hat sich einiges getan. Genug jedenfalls, noch mal ein Control:Ten und ein passendes Ensemble zu ordern. Rein äußerlich ist alles beim Alten. Warum auch ändern, die schlichte Eleganz ist so zeitlos, dass es immer wieder ein wohltuender Anblick ist. Unser System bestand aus dem Kontrollmonitor namens Control:Ten und dem Ensemble, also dem Teil des Systems, in dem die Musik gespeichert, gewandelt und an digitale und analoge Ausgänge geleitet wird. 1 TB Speicher ist bereits verbaut, was für eine Menge Musik (in FLAC, 44,1 kHz, 16 Bit, also CD-Qualität, sind das an die 2500 Alben) reicht und jederzeit durch eine größere Festplatte erweiterbar ist, die man einfach vorne in den vorgesehenen Schacht schiebt. Vier Cinchausgänge für ebenso viele Zonen stehen Musikanlagen zur Verfügung, alle vier lassen sich unabhängig voneinander mit Musik versorgen. Im Esszimmer will man schließlich von anderer Musik unterhalten werden als im Wohn- oder Hörzimmer. Der Control:Ten ist nicht nur etwa ein Monitor, er erlaubt das perfekt gelöste Durchsuchen eines Riesen-Archivs mit ein paar Fingertipps. Die Software, die das realisiert, ist so durchdacht, wie es nur geht. Sie berücksichtigt mehrere Herangehensweisen und nicht zuletzt glänzt sie durch ihr Design, ihre Übersichtlichkeit und die abartige Geschwindigkeit. Selbst wenn sich 1000 Alben im Archiv befinden, sie wird einfach nicht langsamer. Wenn Sie nicht wissen, wie sie Ihre Sammlung in Dateiform bringen können: Im Sockel befindet sich ein CD-Schlitz, in den Sie einfach nach und nach Ihre CDs stecken. Die werden dann im FLAC-Format auf Festplatte kopiert und mit den so wichtigen Metadaten versehen. Selbst das macht Sooloos besser als viele andere, denn teilweise legt es sogar Musikrezensionen und weiterführende Informationen in der Datenbank ab, so dass man sogar noch etwas über die Künstler zu lesen hat, wenn man sich entspannt an seinem Hörabend zurücklehnt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 9300 Euro

Meridian Sooloos Control: Ten + Ensemble

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren