Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Moniceiver
20.10.2015

Einzeltest: Xzent X-522

Für Android und iPhone

19068

Xzent bietet den Xzent X-522 mit vorbildlicher Smartphone-Anbindung und DAB+ bereits für 330 Euro an.Apple CarPlay und Android Auto sind derzeit fraglos die besten, sichersten und komfortabelsten Methoden, um iPhones oder Telefone mit Google-Betriebssystem mit dem Autoradio zu koppeln und auch während der Fahrt ganz legal nutzen zu können.

Diese Funktionen sind in den gehobenen Preisklassen mittlerweile in vielen Geräten zu finden, doch in bezahlbareren Regionen sucht man sie meist vergeblich. Der Schweizer Car-Media- Spezialist ACR bietet nun mit dem Xzent X-522 einen mit 330 Euro erfreulich preisgünstigen Moniceiver, der sowohl CarPlay als auch Android Auto beherrscht. 

Smartphone-Anbindung


Zur Nutzung zahlreicher Telefon-Anwendungen müssen lediglich CarPlay bzw. Android Auto aus dem jeweiligen App-Store auf dem Smartphone installiert werden, dieses per USB mit dem vorderen USB-Anschluss des Xzent verbunden werden, und schon kann es losgehen. Kompatibel sind iPhones ab dem iPhone 5 bzw. Android-Telefone mit dem Betriebssystem Android 5.0 oder höher. Neben den Standard-Anwendungen wie Navigationsapps, Telefon und Musicplayer werden bei beiden Betriebssystemen zahlreiche weitere Apps wie Messenger- und Streamingdienste unterstützt. Bei Android Auto sind dies mittlerweile über 150 verschiedene Anwendungen inklusive aller gängigen Messenger. Darstellung und Steuerung erfolgen schnell und zuverlässig über den Touchscreen des Xzent. Die Bedienoberfläche kann jeweils mit den gewünschten Apps konfiguriert werden und ist mit übersichtlicher Gestaltung auf die Bedienung während der Fahrt optimiert. Idealerweise erfolgt die Steuerung per Sprache über Siri bzw. den Google Assistenten: Einfach den Softkey oben links am Xzent drücken und z.B. das gewünschte Navigationsziel sprechen. Eingehende Nachrichten können auf Wunsch vom Xzent vorgelesen werden. 

Digitalradio


Kürzlich hat der Deutsche Bundestag zur Umsetzung einer EU-Richtlinie die Neufassung des Telekommunikationsgesetzes beschlossen, wonach ab dem 21.12.2020 alle neu in den Verkehr gebrachten Original- und Nachrüstradios auch digitalen terrestrischen Rundfunk empfangen können müssen. Xzent wird dem bereits jetzt gerecht und stattet den X-522 neben dem analogen UKW-Empfänger mit einem Tuner für das Digitalradio DAB+ aus. Dieser beherrscht sinnvolle Komfortfunktionen wie Service-Following innerhalb von DAB+, aber auch zwischen DAB+ und UKW. Comfort-Scan, Slideshow und DLS-Text werden ebenfalls unterstützt. Der Empfang ist wie bei Digitalradio üblich glasklar, die Bedienung mit automatischer Sendersuche und alphabetischer Senderliste sehr komfortabel. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 330 Euro

Xzent X-522

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren