Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Moniceiver
20.10.2015

Einzeltest: Radical R-D210

Moniceiver Radical R-D210 im Test

18663
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Zum verlockenden Einstiegspreis von nur 200 Euro bietet der neue R-D210 bereits Digitalradio und Bluetooth.   Im Gegensatz zu seinen fahrzeugspezifischen Geschwistern besitzt der im universellen 2-DIN-Format daherkommende Radical R-D210 ein geschlossenes Betriebssystem.

Somit können keine zusätzlichen Android- Apps vom Nutzer installiert werden. Verblüffend ist der niedrige Preis des Markengeräts: Mit gerade einmal 200 Euro dringt der Radical in die unteren Preisregionen vor, in denen sich sonst ausschließlich No-Name-Geräte tummeln.     


DAB+ und Bluetooth


Angesichts des tiefen Preises beeindruckt es, dass die Schweizer Entwickler den Radical nicht nur mit einem analogen UKW-Tuner ausrüsten, sondern ihm zusätzlich einen Empfänger für das Digitalradio DAB+ spendieren. Sogar eine aktive Scheibenantenne für DAB+ liegt dem Karton bereits bei. Zur drahtlosen Kopplung des Mobiltelefons steht Bluetooth zur Verfügung. Wodurch Freisprechen und Musikstreaming per A2DP möglich ist.     

USB und MicroSD


Zum Abspielen von Musik und Videos von Speichermedien stehen auf der Rückseite ein USB-Anschluss sowie ein Slot für MicroSDKarten in der Front zur Verfügung. Unterstützt werden alle gängigen Formate inklusive FLAC. Zur Klangoptimierung stehen ein siebenbändiger Equalizer, Balance, Fader, Loudness sowie Bass- und Höhenregler zur Verfügung. Die Rückseite bietet sechs Vorververstärkerausgänge, zwei Videoausgänge, AV-Eingang und den Anschluss für die Rückfahrkamera. Die Beleuchtung der fünf Softkeys links kann in acht verschiedenen Farben eingestellt werden, der Displayhintergrund ist wählbar. 

Fazit

Der Radical R-D210 verzichtet auf einige Funktionen, die vielfach teurere Spitzenklasse- Modelle bieten. Er bietet indes äußerst sinnvolle Kernfunktionen, die allesamt in Labor und Praxis zuverlässig und bestens bedienbar funktionieren. In Anbetracht des äußerst günstigen Preises eine grandiose Vorstellung!

Preis: um 200 Euro

Radical R-D210

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb ACR, Bad Zurzach, Schweiz 
Internet www.My-radical.com 
Hotline acr-info@acr,eu 
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung 2.4 
Ausgangsimpedanz 1314 
THD+N (%) 0.054 
SNR (A) 80 
THD+N (%) 0.052 
SNR (A) 51 
Übersprechen (dB) 347 
Monitorgröße 15.7 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param./graf. EQ-Bänder 0/7 
Frequenzweichen Nein 
Laufzeitkorrektur Nein 
Pre-outs
AV-in / AV-out Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja /0 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Nein 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Sonstiges microSD 
Preis (in Euro)
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Kommentar Preis-Leistungs-Verhältnis top! 

Bewertung

 
Klang 20% :
Bassfundament 4%
Neutralität 4%
Transparenz 4%
Räumlichkeit 4%
Dynamik 4%
Bild 19.98% :
Schärfe 3.33%
Helligkeit 3.33%
Kontrast 3.33%
Farbwiedergabe 3.33%
Blickwinkel 3.33%
Reflexion 3.33%
Labor 30.02%
• USB 7.50%
Verzerrung 3.75%
Rauschabstand 3.75%
• Tuner 7.50%
Frequenzgang 1.88%
Übersprechen 1.88%
Verzerrung 1.88%
Rauschabstand 1.88%
Verzerrung 3.75%
Rauschabstand 3.75%
Frequenzgang 1.88%
Übersprechen 1.88%
Verzerrung 1.88%
Rauschabstand 1.88%
Praxis 45%
Bedienung 10%
Ausstattung 20%
Empfangstest 10%
Verarbeitung 5%
Klang 20%
Bild 19.98%
Labor 30.02%
Praxis 45%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren