Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
145_18651_2
Topthema: Mobiler Radiogenuss
Geneva Touring S+
Der digitale Radiostandard DAB+ ist auf dem Vormarsch. Wer unabhängig einer Internetverbindung seinen Lieblingssender hören möchte, ist mit dem Kauf eines DAB+-Radios gut beraten.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Moniceiver
20.10.2015

Einzeltest: JVC KW-M25BT

Klassenprimus

17954
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Mit einer Preisempfehlung von 230 Euro ist der KW-M25BT vermutlich der preisgünstigste JVC-Moniceiver aller Zeiten. Was hat er zu bieten?Auffällig beim Doppel-DIN-Moniceiver KWM25BT ist zunächst das sehr kurze Gehäuse mit gerade einmal 7,5 cm Einbautiefe.

So ist der Einbau auch in beengten Platzverhältnissen kein Problem und es bleibt genügend Platz, um alle Anschlusskabel zu verstauen. Ermöglicht wird dies durch den Verzicht auf ein CD-Laufwerk.

USB-Mirroring


Neben den Standardfunktionen UKW, Bluetooth und USB beherrscht das KW-M25BT die neue Funktion USB-Mirroring für Android- Smartphones. Hierzu muss die entsprechende App vom Play Store geladen und auf dem Handy installiert werden. Wird das Telefon nun per USB mit dem JVC verbunden, so wird sein Display eins zu eins auf dem Moniceiver gespiegelt. Sogar die Bedienung kann dann über den Touchscreen des JVC erfolgen. Zum Zeitpunkt unseres Tests war die finale App zwar noch nicht von Google freigegeben, doch auch mit unserer Vorabversion funktionierten das Mirroring und die Bedienung über den KW-M25BT tadellos. So konnten wir z.B. die Navigation von Google Apps legal über das JVC nutzen. 

Anschlüsse


Die Rückseite des JVC bietet getrennte Vorverstärkerausgänge für Front, Rear und Subwoofer. Letzterer kann per Tiefpass von hohen Frequenzen befreit werden. Zudem gibt es Video-Ein- und -Ausgang und eine Buchse für die Rückfahrkamera. Zum Klangtuning stehen neben Balance und Fader ein siebenbändiger Equalizer sowie Loudness zur Verfügung. Über USB können Mediadateien von Speichersticks, Android- Telefonen oder auch vom iPhone abgespielt werden. Per Bluetooth kann sowohl die Freisprecheinrichtung als auch das drahtlose Musikstreaming via A2DP genutzt werden.

Fazit

Mit makelloser Performance in Labor und Praxis setzt sich das preisgünstige JVC KWM25BT klar an die Spitze seiner Klasse.

Preis: um 230 Euro

JVC KW-M25BT

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb JVCKENWOOD Deutschland, Bad Vilbel 
Hotline 06101 4988100 
Internet www.jvc.de 
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V) 2.1 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 1309 
THD+N (%) 0.011 
SNR (A) 94 
THD+N (%) 0.047 
SNR (A) 61 
Übersprechen (dB) 51 
Monitorgröße (cm) 6,8 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param. / graf. EQ-Bänder 0/7 
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Pre-outs
AV-in / AV-out Cinch Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges USB Mirroring 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 20% :
Bassfundament 4%
Neutralität 4%
Transparenz 4%
Räumlichkeit 4%
Dynamik 4%
Bild 19.98% :
Schärfe 3.33%
Helligkeit 3.33%
Kontrast 3.33%
Farbwiedergabe 3.33%
Blickwinkel 3.33%
Reflexion 3.33%
Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%
Verzerrung 3.75%
Rauschabstand 3.75%
Tuner 7.52%
Frequenzgang 1.88%
Übersprechen 1.88%
Verzerrung 1.88%
Rauschabstand 1.88%
Praxis 45% :
Bedienung 10%
Ausstattung 20%
Empfangstest 10%
Verarbeitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren