Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Mobiler Player
20.10.2015

Einzeltest: Astell&Kern AK 70

Familienzuwachs

13283
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Nachdem Kulthersteller Astell & Kern zuletzt die Preislatte für mobile  Spitzen-Spieler mit dem 4.000 Euro teuren AK 380 kräftig heraufgesetzt hat, haben die Koreaner ihr Sortiment mit dem neuen AK 70 nun  am unteren Ende ausgebaut.

Das preis- und ausstattungsmäßige Einstiegsmodell ist aktuell weiterhin der AK Junior (EAR IN 10-11/2015). Der neue AK 70 stellt den Einstieg in die Welt der „großen“ Player von Astell & Kern dar. Er besitzt das Betriebssystem der AK 300er- Familie, ist über WLAN netzwerkfähig und mit der AK-Connect-App ausgestattet, so dass man Musik von einer NAS-Festplatte oder dem PC kabellos auf den Player streamen kann. Seine Musik kann man auch vom AK 70 zu anderen DLNA-kompatiblen Endgeräten senden, sodass sie dort, etwa über eine große HiFi-Anlage wiedergegeben werden kann. Darüber hinaus verfügt der AK 70 über Bluetooth samt AptX, um entsprechende kabellose Kopfhörer zu bedienen. Selbstverständlich verfügt das Gerät auch über einen klassischen 3,5-mm-Ausgang sowie über einen symmetrischen (2,5 mm) Anschluss für Kopfhörer, was ihn als Spielpartner für entsprechende Kopfhörer, etwa den in Zusammenarbeit mit Beyerdynamic entwickelten AK T8iE (EAR IN 1/2016) prädestiniert. Über den Micro-USB-Eingang kann man nicht nur seine Musik auf den Player übertragen, sondern auch abspielen, sodass der AK 70 am Laptop oder PC als externe Soundkarte eingesetzt werden kann. Im Gegenzug kann er Musikdaten auch per USB ausgeben. Der im AK 70 verwendete Chip Cirrus Logic CS 4398 verarbeitet Daten bis 24 bit/182 kHz und DSD bis DSD 128.
3
qc_benq_test_1596453611.jpg
Beamer mit Stadionatmosphäre für nur 1.599,- EUR
>> Mehr erfahren
Der interne Speicher von 64 GB ist durch eine microSD-Karte um max.128 GB erweiterbar. Ein eingebauter Equalizer erlaubt die individuelle Anpassung des Klanges. Wem nach so viel Technik der Kopf schwirrt, der kann beruhigt sein: Das Bedienkonzept der AK 70 ist wirklich übersichtlich und dank Touchscreen kann man sich prima durch die Menüs und Optionen navigieren und den Player steuern. Für den „blinden“ Einsatz unterwegs sind die Gehäusetasten eine unschätzbare Hilfe. Hier ist Astell & Kern wie immer vorbildlich. Klanglich gibt es mal wieder so was von nichts zu beanstanden, dass die Geschichte schon fast langweilig wird. Nein, nicht der Klang, sondern die Suche nach Kritikpunkten ist langweilig – es gibt keine. Auch ohne den Dual-DAC der ganz großen Modelle lässt sich der AK 70 nichts zuschulden kommen und klingt extrem ausgewogen, neutral und einfach so, wie man das von einem A&K erwartet.
4
qc_benq_test_1596453822.jpg
Dieser Beamer ist Home Entertainment pur
hifitest.de: "BenQ ist es gelungen, mit dem TK850 einen Beamer mit hervorragenden Ausgangsdaten fürs Heimkino perfekt an ein helles Wohnzimmer anzupassen."
>> Mehr erfahren

Fazit

Der Astell & Kern AK 70 ist der neue kleine große Player aus Seoul. Er bietet eine üppige Ausstattung und spielt klanglich extrem neutral, hochauflösend und präzise – ein echter A&K eben.

Preis: um 650 Euro

Astell&Kern AK 70

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis (in Euro): 650 
Vertrieb: Headphone Company, Heidelberg 
Internet: www.headphone-company.com 
Abmessungen aufgeklappt (B x H x T in mm): 60.3/96.8/13 
Gewicht (in g) 132 
Ausführung Misty Mint 
geeignet für: mobiles HiFi, HiFi 
Eingänge: 1 x 3,5-mm-Klinke, 1 x Micro-USB 
Ausgänge: 1 x Kopfhörer 3,5-mm-Stereoklinke, 1 x Kopfhörer symmetrisch 2,5-mm-4-Pol-Klinke 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 70%
Ausstattung 15%
Bedienung 15%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren