Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
211_0_3
Anzeige
Topthema: Reinsetzen und sofort wohlfühlen
Gala Kinosessel der Extraklasse
Diese Kinositze schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
BenQ W2700i
Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Acer B250i
Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD
Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Minianlagen
20.10.2015

Einzeltest: Xoro HMT 500

Kompakte Abspielstation

17662

Nach wie vor ist das Musikhören via CD stark gefragt. Während viele Hersteller heute ausschließlich auf digitale Abspielmöglichkeiten wie USB oder Internetstreaming setzen, bietet Xoro nun eine kleine, kompakte HiFi-Anlage inklusive CD-Player an.

Wir haben ein Testmuster angefordert.

Die Mini-Anlage von Xoro wird mit zwei kleinen Lautsprechern ausgeliefert, welche in einem Abstand von bis zu 1,40 Meter von der Anlage entfernt platziert werden können. Zum Lieferumfang gehört auch eine Fernbedienung, mit der sich die HiFi-Anlage ganz bequem von der Couch aus steuern lässt. 


Ausstattung

Nach dem Anschluss der beiden Lautsprecherkabel an der Rückseite und dem Aufstellen auf einer großflächigen Fensterbank bittet die Xoro HMT 500 zunächst um die Auswahl der Menüsprache und das Einwählen ins Heimnetzwerk via WLAN. Anschließend gelangt man ins Hauptmenü. Hier lässt sich nun zwischen den einzelnen Quellen (DAB+, UKW, Internetradio, Bluetooth, Aux, CD und UPnP) auswählen sowie das Einstellungsmenü aufrufen. Wir haben zunächst das Digitalradio DAB+ ausgewählt. Nach einer kurzen, automatisch gestarteten Sendersuche spielt die Xoro den alphabetisch ersten Sender, in unserem Falle 1 Live ab. Auf dem Farbdisplay ist neben dem Sendernamen und der aktuellen Uhrzeit auch der Name des laufenden Titels sowie eine Slideshow zu sehen. Diese ist abhängig vom jeweils eingeschalteten Sender und kann aus einem Senderlogo, Webcam oder CD-Covern bestehen. Als Nächstes starten wir die Internetradiofunktion, die neben den lokalen Sendern auch eine Auswahl an Radiostationen nach Ländern und Genres geordnet ermöglicht. Zusätzlich zu den rund 15.000 Internetradiostationen erkennt die Xoro auch im Heimnetzwerk freigegebene Musiktitel und spielt diese ab. Auf der Frontseite der HiFi-Anlage hat der Hersteller ferner noch einen USB-Anschluss untergebracht, der zusätzlich zur USB-Abspielfunktion auch noch das Smartphone laden kann. Doch damit nicht genug: Die Xoro HMT 500 lässt sich sogar via Bluetooth mit dem Smartphone und Tablet verbinden. Der auf der Oberseite befindliche CD-Player liest Audio-CDs sowie selbst gebrannte Scheiben mit Musik im MP3-Format. Last but 
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 130 Euro

Xoro HMT 500

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren