Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Minianlagen
20.10.2015

Vergleichstest: Sharp XL-HF300

Sharp XL-HF300

3641
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Auch wenn sich der Hersteller Sharp in den letzten Jahren mehr durch hochwertige Flat-Displays und Blu-ray-Player einen Namen gemacht hat, kann er auf eine lange Tradition im HiFi-Segment zurückschauen. Fast schon legendär war zum Beispiel der SM-SX100, der als erster HiFi-Verstärker mit 1-Bit-Digitaltechnik vor rund 10 Jahren Furore machte.

Mit der XL-HF300 schickt Sharp die preisgünstigste Anlage des Testfeldes ins Rennen; mal sehen, wie die sich so macht.

Ausstattung


Nur rund 350 Euro kostet die XL-HF300, dennoch kann die Verarbeitungsqualität des CD-Receivers und der beiden Lautsprecher überzeugen. Im Metallgehäuse des Receivers befindet sich neben CD-Player, Verstärker und RDS-Tuner sogar ein iPod- Dock. So lassen sich iPods und iPhones problemlos in den Schacht auf der Geräteoberseite stecken, und schon kann man seine digitale Mediensammlung genießen. Dazu bietet die HF300 zwei weitere Audio-Eingänge, eine USB-Buchse auf der Front, Subwoofer-Anschluss, Digital-Ausgang (optisch) und sogar eine Video-Buchse für die Filmwiedergabe von iPod-Medien. Im Messlabor verblüfft die Sharp-Anlage durch extrem geringes Rauschen und eine verzerrungsarme Leistung von rund 2 x 22 Watt/8 Ohm.

Praxis


Sowohl CD-, Radio- als auch iPod-Wiedergabe geht mit der Sharp XL-HF300 einwandfrei vonstatten, die Bedienung gibt keine Rätsel auf. Auch das Steuern der Songtitel vom iPod per Sharp-Fernbedienung funktioniert problemlos. Auffallend war im Hörtest die satte, tiefe Basswiedergabe der relativ großen Lautsprecher. Hier zeigt sich das etwas größere Volumen der Lautsprecher von seiner positiven Seite. Leider ist die Maximal-Lautstärke der Anlage recht begrenzt, dafür spielt sie aber lebhaft und unverzerrt mit einer offenen, ehrlichen Grundabstimmung.

Fazit

Der erstaunlich gute Klang der recht preiswerten Anlage überzeugt ebenso wie die alltagstaugliche Ausstattung und die tadellose Materialqualität. Dazu bietet die Sharp XL-HF300 noch ein integriertes iPod-Dock und hat sich einen Preistipp somit redlich verdient.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 350 Euro

Sharp XL-HF300

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Internet www.sharp.de 
+ iPod-Dock 
+ Video-Ausgang 
+/- Front-USB 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Vertrieb Sharp, Hamburg 
Telefon 01805 299529 
Internet www.sharp.de 
Abmessungen CD-Receiver (B x H x T in mm) 215/100/315 
Gewicht CD-Receiver (in Kg)
Abmessung Box (B x H x T in mm) 160/280/280 
Gewicht Box (in Kg) 4.2 
Leistung (8 Ohm) (in Watt) 2 x 22 
Klirrfaktor (in %) 0.02 
Rauschabstand (in dB (A)) 91 
Übersprechen (in dB (A)) 40 
Stromverbrauch Standby (in Watt) 0.5 
Eingänge Audio/Phono/Video 2/ Nein / Nein 
Digital-Eingänge (opt./elektr.) USB front/ 
Ausgänge Audio Nein 
Digital-Ausgänge (opt./elektr.) 0/0 
Subwoofer Anschlüsse Ja 
Kopfhörer-Ausgang Ja 
Klangregler Ja 
Tuner / RDS Ja / Ja 
CD- / DVD-Player Ja / Nein 
Abspielen: MP3 CD / WMA Ja / Ja 
Kassettendeck Nein 
Fernbedienung / lernf. / vorprogr. Ja / Nein / Nein 
Besonderheiten i-Pod-Dock, Video-out 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung hervorragend 

Bewertung

 
Klang 40%
Labor 10%
Praxis 50%
Tonalität 30%
Räumlichkeit 5%
Lebendigkeit 5%
Frequenzgang 2.50%
Verzerrung 2.50%
Rauschen 2.50%
Leistung 2.50%
Ausstattung 20%
Bedienung 10%
Verarbeitung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren