Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
241_20387_2
Topthema: AVM
HiFi Legenden mit modernem Touch
Ein Jubiläum feiert man immer gerne, besonders wenn es als Geschenk einige feine Geräte gibt. Die Resonanz auf AVMs dreißigsten Geburtstag war sogar so gut, dass man die Party noch ein wenig weiter gehen lässt.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Mediacenter
20.10.2015

Einzeltest: Macrosystem Streamcorder

Aufnahmekünstler

4413

Die Firma Macrosystem spielt in Sachen Mediacenter und Videoschnittsystemen bereits seit Jahren vorne mit. Jetzt hat die bereits bestehende Familie durch den „Streamcorder“ Zuwachs bekommen.

HEIMKINO hat sich ein Testmuster organisiert.Der Streamcorder wird zu einem offiziellen Verkaufspreis von 1.499 Euro vom autorisierten Macrosystem-Händler angeboten. Im Gegensatz zu den großen DVC-Systemen besitzt dieses Modell keinerlei Display. Lediglich eine LED gibt über den Betriebszustand Auskunft.

Ausstattung und Verarbeitung


Hinter der Frontklappe finden drei USB-Speicher, eine Digitalkamera (Mini-DV) sowie zwei Common-Interface-Module ihren Platz. Den Streamcorder gibt es wahlweise mit Doppeltuner für Kabel und Satellit, selbstverständlich mit HDTV. Die Rückseite glänzt mit umfangreichen Schnittstellen. So gibt es zahlreiche Bild- und Tonanschlüsse, DVI- und HDMI-Ausgang, sechs weitere USB-Schnittstellen, eSATA, Firewire und Ethernet. Auch analoge Cincheingänge sind am Streamcorder vorzufinden. Sämtliche Anschlussbuchsen sind wie auch das Gerät selbst sehr gut verarbeitet. Auch auf eine passende hochwertige Fernbedienung wurde geachtet. Nimmt man den Streamcorder erstmalig in Betrieb, gilt es die einmalige Installationsroutine zu durchlaufen. Diese besteht aus der automatischen Empfangsanalyse, welche die Antennenkonfiguration überprüft. Durch seine Internetanbindung ist der Streamcorder in der Lage, stets aktuelle Programmdaten zur Verfügung zu stellen. Als besonderen Service kann das Gerät die Senderreihenfolge sogar einer gedruckten TV-Zeitschrift anpassen. Das ist Komfort par excellence. Trotz bereits vorgefertigter Senderliste sollte man eine automatische Kanalsuche durchführen. Diese erledigt der Streamcorder sehr schnell. Möchte man mehrere Satellitenpositionen parallel empfangen, kann jedoch nur auf die automatische DiSEqC-Erkennung gebaut werden. Ein separates Konfigurationsmenü gibt es leider nicht.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1500 Euro

Macrosystem Streamcorder

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren