Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
Multimedia Zwerg
Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.
187_19803_2
Topthema: Schwere Geschütze
Goya Acoustics Moajaza
Der internationale High End Markt ist kein leichtes Betätigungsfeld für einen Hersteller. Goya Acoustics möchte trotzdem genau hier einsteigen und scheut dabei keine Anstrengungen.
190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Die Profis
25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecherchassis Tieftöner
20.10.2015

Einzeltest: Tang Band W46-1316N

Tang Band W46-1316N

19654
Holger Barske
Holger Barske

Nicht gerade sehr hübsch ist er, der „neue“ Tang Band Ovalbass, der die Weiterentwicklung eines vor etwa 7 Jahren vorgestellten Klein-Subwoofers ist. Mit den zusaätzliceh Verstärkungen in der Membran ist er deutlich besser handhabbar geworden, aber eben nicht schöner.

Lässt man aber den Kunststoffkorb beiseite, der im Übrigen durchaus einen sehr stabilen Eindruck macht, dann handelt es sich durchaus um ein Chassis mit Ambitionen. Die gewellte Spezialsicke erlaubt wie bei den größeren Kollegen einen recht großen Hub – linear sind es dann auch gut 3 Millimeter in beide Richtungen. Die stabile, verstärkte Membran und die 32-Millimeter-Schwingspule bringen eine Masse von gut 18 Gramm auf die Waage, was in Kombination mit der recht hohen Schwingspuleninduktivität zu einem oberhalb des Einsatzbereichs sanft abfallenden Schalldruckpegel führt. In der Praxis wird es sich so verhalten, dass man durch den fehlerfreien Verlauf tatsächlich freie Auswahl hat, den W46 als reinen Subwoofer oder als höher getrennten Tieftöner zu verwenden. In einem FAST mit dem in dieser Ausgabe ebenfalls vorgestellten Omnes-Kleinbreitbänder sollte das gut funktionieren – die Trennfrequenz darf halt nicht zu weit in den schon im Pegel abfallenden Bereich gehen. Die Messwerte des kleinen Chassis sind durch die Bank einwandfrei – angesichts der Größe sogar respektabel.

Fazit

Spannender kleiner Subwoofer, für den sich einige Anwendungen finden werden.

Preis: um 43 Euro

Tang Band W46-1316N


-

Ausstattung

 
Hersteller: Tang Band 
Bezugsquelle: Blue Planet Acoustic, Frankfurt 
Unverb. Stückpreis 42 
Z (in Ohm):
Z 1 kHz (in Ohm):
Z 10 kHz (in Ohm): 23,5 
Fs (in Hz): 55 
Re (in Ohm): 3.46 
Rms (in Kg/s): 168 
Qms: 3.76 
Qes: 0.65 
Qts: 0.55 
Cms (in mm/N): 0.45 
Mms (in g): 18.1 
BxL (in Tm). 5.81 
Vas (in l): 5.5 
Le (in mH): 0.96 
Sd (in cm²): 93 
Korb Kunststoff 
Membran Kunststoff 
Dustcap Papier 
Sicke Gummi 
Schwingspule (in mm) 32mm 
Xmax absolut (in mm) Ja /- 3,5 mm 
Magnetsystem Neodym 
Polkernbohrung (in mm) Nein 
Sonstiges Nein 
Außenabmessungen: 160 x 108 mm 
Einbauabmessungen: 148 x 96 mm 
Einbautiefe 72 
Korbranddicke

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren