Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecherchassis Tieftöner
20.10.2015

Einzeltest: Mivoc AWX 184 Mk II

Mivoc AWX 184 Mk II

13748
Holger Barske
Holger Barske

Jetzt haben wir ihn eine ganze Weile unterschlagen, den Nachfolger des legendären Mivoc AWM 184, der ja in seiner langen Bauzeit schon ein Klassiker geworden war. Mit seiner durch und durch soliden Konstruktion, seiner Vielseitigkeit und nicht zuletzt durch seinen für ein Chassis dieser Größe extrem günstigen Preis ist der AWM 184 zu einer festen Größe im Selbstbaumarkt geworden.

Zu noch größerem Ruhm hat ihm der Hornsubwoofer „Das Tier“ verholfen, in dem er sich zu einem Wirkungsgrad von 100 Dezibel aufschwingen konnte. Der Nachfolger hat nun optisch nicht mehr viel gemeinsam mit dem alten Treiber. Es gibt nach wie vor einen mehr als soliden schwarzen Druckgusskorb, allerdings mit mehr filigranen Streben als beim älteren Modell, das im Übrigen im Moment noch angeboten wird. Mit einem UVP von 199 Euro ist der Mk II einen Hauch teurer als der MK I, markiert in seinem Leistungsbereich aber immer noch ein absolutes Sonderangebot. Eine doppellagig gewickelte 100-Millimeter- Schwingspule sorgt für den kräftigen Antrieb und dank diverser Belüftungsmaßnahmen für eine sehr hohe Belastbarkeit. Im Gegensatz zum bauähnlichen Visaton PAW 46 ist der Mivoc ein reiner 4-Ohm Treiber. Die Membran besteht aus verstärktem Papier und ist markant geriffelt. Die Messwerte sind einwandfrei: Hoher Wirkungsgrad mit einem Einsatzbereich bis 500 Hertz, Belastbarkeit bis deutlich in den dreistelligen Dezibelbereich hinein ohne Probleme und ein „klassischer“ Parametersatz, der in Reflexgehäusen von 150 bis 200 Litern sehr tiefe Asbtimmungen erlaubt.

Fazit

Ein würdiger Nachfolger des alten AWX 184 und einer der wenigen hifitauglichen Achtzehnzöller überhaupt.

Preis: um 199 Euro

Mivoc AWX 184 Mk II


-

Ausstattung

 
Hersteller: Mivoc 
Bezugsquelle: Speaker Trade, Solingen 
Unverb. Stückpreis 199 
Z (in Ohm):
Z 1 kHz (in Ohm): 7,4 
Z 10 kHz (in Ohm): 32,7 
Fs (in Hz): 33 
Re (in Ohm): 3.45 
Rms (in Kg/s): 6.31 
Qms: 6.73 
Qes: 0.44 
Qts: 0.4 
Cms (in mm/N): 0.11 
Mms (in g): 203 
BxL (in Tm). 8.51 
Vas (in l): 225 
Le (in mH): 0.72 
Sd (in cm²): 1195 
Korb Aluminiumguss 
Membran Papier 
Dustcap Papier 
Sicke Gewebe 
Schwingspulenträger Nein 
Schwingspule (in mm) 100 
Xmax absolut (in mm) 5.5 
Magnetsystem Ferrit 
Polkernbohrung (in mm) 24 
Sonstiges Nein 
Außendurchmesser 459 
Einbaudurchmesser 420 
Magnetdurchmesser 200 
Einbautiefe 193 
Korbranddicke 16 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren