Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Vienna Acoustics Trio/Berg

Aus drei Mach 5.1

723
Roman Maier
Roman Maier

Aufgrund des Erfolges flacher LCD- und Plasmabildschirme halten jetzt auch immer mehr Flachlautsprecher Einzug in europäische Wohnzimmer. Die hübsch designte Schönberg-Serie der österreichischen Boxenspezialisten Vienna Acoustics hält dabei ein ganz besonderes Modell bereit, welches noch unentschlossenen Filmfans den Einstieg ins Thema Heimkino extrem erleichtert.

Technik/Design

Die Lösung ist komplex und einfach zugleich, nennt sich Trio und hat es faustdick hinter den Ohren. Der wohl ungewöhnlichste Teilnehmer dieses Mehrkanalsystems erhielt diese bedeutsame Bezeichnung nicht ohne Grund, besteht er doch aus gleich drei strikt voneinander getrennten Lautsprechern, die allesamt im gerade einmal 90 Millimeter tiefen Alu-Gehäuse Platz finden und für die Darstellung des gesamten Frontbereiches im Heimkino zuständig sind. Folglich fühlt sich „Trio“unter dem TV-Gerät oder der Leinwand am wohlsten. Hier kann er an der Wand befestigt oder mittels des zum Lieferumfang gehörenden massiven Standfußes schön auf dem Rack platziert und präsentiert werden. Für die im Mehrkanalbetrieb so wichtige Homogenität sorgen drei unabhängig voneinander arbeitende, im definierten Abstand zueinander angebrachte Zwei-Wege-Systeme, die mit je einem Viennatypischen, transparenten 150er-XPP-Tiefmitteltöner und einer 25-Millimeter Seidenkalotte bestückt sind. Vienna Acoustics verspricht zudem die exzellente Sprachverständlichkeit und eine extrem breite Klangbühne im Film- wie Musikeinsatz. Bevor wir dies überprüfen, widmen wir uns zunächst den Mitspielern, durch die unsere 5.1-Konfiguration erst komplett wird. Für die Darstellung der hinteren Kanäle setzen wir hier auf das Modell „Berg“, welches in Größe und Ausstattung exakt einem drittel „Trio“ entspricht. Im Gegensatz zu diesem lieferte uns der Hamburger Vertrieb Audio Reference hier aber nicht die perlgestrahlte, eloxierte, sondern die in edler Hochglanzlackierung gehaltene Version, die uns zeigt, dass diese Serie auch optisch in nahezu jedes Wohnambiente passt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 3900 Euro

Vienna Acoustics Trio/Berg

Spitzenklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren