Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Tangent Spectrum X-5.1-Set

Einfach schön

13665
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Bestimmt ist es Ihnen auch schon so gegangen: Auf der Suche nach neuen Möbeln oder Einrichtungsgegenständen fürs Zuhause sind Sie immer wieder an Produkten hängen geblieben, die allesamt in Dänemark gestaltet wurden. Unsere Nachbarn haben´s einfach drauf mit schönem Design.

So wie bei unserem Lautsprecherset von Tangent, das wir zum Test eingeladen haben.Die Lautsprecher der Spectrum-X-Reihe von Tangent sind ungemein hübsch geraten. Mit wenigen gestalterischen Mitteln haben die dänischen Designer Lautsprecher geschaffen, die sich harmonisch in jeden Wohnraum integrieren und diesen nicht dominieren. Auf der einen Seite schmeicheln die sehr gut gelungenen Proportionen dem Auge des Betrachters. Zum anderen ist es das Zusammenspiel der Materialien, der in Schwarz oder Weiß erhältlichen Lautsprecherlinie, das Begeisterung weckt.  br>br>

Standlautsprecher Spectrum X6

br>Der größte Lautsprecher des Mehrkanalsystems hört auf den Namen Spectrum X6 und kommt gerade einmal auf eine Bauhöhe von rund 92 cm bei 16,6 cm Breite. Die Spectrum X6 sind schlanke Standlaut sprecher, die mit zwei 130-mm-Tiefmitteltönern und einer 25-mm-Hochtonkalotte ausgerüstet sind. Alle Chassis sitzen hinter formschönen Metall- Lochblenden, die dafür Sorge tragen, dass die Treiber gut geschützt sind. Zudem sorgen die passgenau in die Front eingefügten und in der Lautsprecherfarbe lackierten Gitter für das gewisse optische Etwas. Die zwölf Kilogramm schweren Lautsprecher stehen, wie alle Boxen dieser Serie, auf einer Sockelplatte aus Walnussholz, die mit vier Gummifüßchen zum Entkoppeln ausgerüstet ist. In Kombination mit den mattweißen Lautsprechern sieht das ungemein schick aus. In die Schallwand wurde ein Waveguide eingefräst, der das Abstrahlverhalten des Hochtöners optimieren soll. Auf der Rückseite sitzen das Bassreflexrohr, das den Frequenzumfang bis auf etwa 45 Hertz nach unten erweitert, und ein solides Anschlussterminal in Single-Wiring-Ausführung.  br>br>

Regallautsprecher Spectrum X4

br>Die 249 Euro pro Paar kostenden X4 sind klassische Regallautsprecher in Zweiwege-Ausführung.Wie beim großen Modell kommt der 25-mm- Hochtöner mit Waveguide zum Einsatz. Ein 4 Zoll messendes Chassis arbeitet als Tiefmitteltöner, das im ventilierten Gehäuse bereits ab rund 60 Hertz aufspielt. Das Bassreflexrohr sitzt hinten, so dass der Spectrum-X4-Lautsprecher bei Aufstellung an einer Wand von dieser etwas abrücken sollte.  br>br>

Center Spectrum XC

br>Sehr kompakt fällt auch der knapp 200 Euro kostende Center des 5.1-Systems aus: Mit unter 40 cm Breite, 16 cm Höhe und knapp 20 cm Tiefe lässt er sich recht unauffällig unterhalb eines Fernsehers im Wohnzimmer platzieren. Zwei 100-mm-Tiemitteltöner sitzen rechts und links der Hochtonkalotte, die wir bereits aus den anderen Lautsprechern kennen. Das Zweiwege-Bassreflexsystem ist bereits ab 55 Hertz in seinem Element und spielt bis über 20.000 Hertz, auch unter Winkeln, ausgewogen auf.  br>
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1500 Euro

Tangent Spectrum X-5.1-Set

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren