Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Magnat Quantum 750

Glänzender Auftritt

7072
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Mit seinen Quantum-Serien bietet der Lautsprecher-Spezialist Magnat seit Jahren elegante Lautsprecher, die den anspruchsvollen Heimkino-Fan mit ausgefeilter Technik und feinster Klangquaität begeistern. Zur IFA 2012 präsentierten die Pullheimer die brandneue Quantum 750er Linie – hier der erste Test einer 5.

1 Kombination.Elegante, wohnraumtaugliche Optik und feinste Chassis-Technologie für optimale Klangqualität waren die Vorgaben an die Entwickler der neuen Quantum-750er-Serie. Den ersten Punkt können wir schon mal als 100 % erfüllt abhaken, denn was uns da als Testmuster frisch aus dem Karton anlacht, sind schlanke, perfekt hochglanzlackierte Schönheiten. Sämtliche Gehäuse der Serie bestehen aus extrem stabilen MDF-Konstruktionen mit aufwendigen Innenverstrebungen; zusätzlich wurde eine 45 Millimeter starke Frontplatte aufgedoppelt, die den 750ern noch mehr Stabilität und ein elegantes Outfit verleiht. Unterhalb des Gehäuses wurde eine zusätzliche, ebenfalls hochglanzlackierte Bodenplatte (35 mm stark) montiert, die dank einer feinen Nut einen weiteren optischen Akzent setzt. Zusammen mit der erstklassig ausgeführten Hochglanzlackierung in Schwarz harmonieren die dezent glänzenden Metall-Befestigungsringe der Chassis – ein tolles Spiel der Kontraste. Wahlweise sind die Modelle der Quantum-750-Serie auch in Hochglanz-Weiß oder dem modernden Farbton „Mocca“ erhältlich.

Quantum 757


Als Hauptlautsprecher unseres 5.1-Sets wählten wir mit der 757 die größere der beiden Standmodelle der neuen Quantum-750-Serie. In dem rund 100 Zentimeter hohen Lautsprecher arbeiten daher gleich zwei Tieftöner, ein Mitteltöner sowie eine Hochtonkalotte in der 3-Wege- Bassreflexkonstruktion. Für optimale Stabilität, Resonanzarmut und geringes Gewicht der 130-mm-Membranen wurden diese aus einem Verbundmaterial aus Keramik und Aluminium gefertigt. Die stabilen Körbe der Chassis bestehen aus nichtmagnetischem Alu-Druckguss, sind strömungsoptimiert und verfügen über einen kräftigen Antrieb aus einem Doppelmagnet-System. Als Hochtöner kommt in allen Modellen der Serie ein Treiber mit 25-mm-Gewebekalotte zum Einsatz, der ebenso über einen kräftigen Doppelmagneten für hohen Dynamikumfang verfügt. Der große Befestigungsflansch aus Aluminium-/ABS-Verbundmaterial des Hochtöners wurde sauber und flächenbündig in die lackierte Frontplatte eingelassen – handwerklich und akustisch ist dieses Detail ohne Fehl und Tadel. Aus optischen Gründen werden die ebenfalls bündig eingelassenen Tief- und Mitteltöner mit einer geschraubten Aluminiumblende umrandet. Das sieht richtig gut aus und hält ganz bestimmt auch den kritischen Blicken der Dame des Hauses stand. Alle Modelle der Quantum 750er-Serie bieten auf der Rückseite standesgemäße Anschlussfelder mit jeweils zwei Paaren kräftiger Bi-Wiring- Schraubklemmen in vergoldeter Metall-Ausführung. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 3700 Euro

Magnat Quantum 750

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren