Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Heco Aurora 700 - 5.1-Set

Die perfekte Welle

15841
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Von Heco findet ein wunderschönes Mehrkanalsystem namens „Aurora“ den Weg in unsere Redaktionsräume. Das 5.

1-Set wirbt mit ungemein schickem Design, Up-to-date-Technik und einem verführerisch niedrigen Preis um die Gunst der Käufer. Wir testen die Lautsprecher der 2.000-Euro-Klasse in unserem Labor und den Hörräumen auf ihre Qualitäten.Die in Pulheim bei Köln ansässige Lautsprecherfirma Heco benennt ihre neueste Kreation nach der römischen Göttin der Morgenröte oder auch nach den südlichen bzw. nördlichen Polarlichtern Aurora australis und Aurora borealis. Ein wohlklingender, strahlender und kraftvoller Name also, den sich die Macher da überlegt haben. Ein sehr schönes Design, das sich von anderen Lautsprechern dieser Preisklasse absetzen kann, lässt die Aurora-Modelle schon einmal optisch im besten Licht dastehen. Die eingesetzte Lautsprechertechnik entspricht dem neusten Stand der Dinge, bei einigen Elementen, wie beispielsweise dem Hochtöner, wurde besonders viel Entwicklungsaufwand betrieben. Am Ende kam etwas komplett Neues dabei heraus – der „Fluctus-Hochtöner“. Mit großer Silk-Compound-Kalotte im 28-mm-Format und computeroptimierter Frontplatte im Wellendesign wollen die Techniker das Abstrahlverhalten ihrer Lautsprecher perfektionieren. So sollen sich die neuen Hecos für ein klassisches Stereo-Setup und mehrkanalige Surroundaufbauten gleichermaßen eignen. Unser 5.1-Testsystem rund um die schlanken Standlautsprecher Heco Aurora 700 und den kräftigen Aktivsubwoofer Sub 30A ist zum Preis von etwas unter 2.200 Euro zu haben. 

Frontlautsprecher Aurora 700


In einem zeitlos schicken Design kommen die Lautsprecher daher: Wer dunkles Dekor bevorzugt, greift zu den Modellen in „Ebony black“, mit folierten Korpussen in schwarzer Ebenholzoptik und, dazu perfekt passend, seidenmatt schwarz lackierten Fronten und Oberseiten aus MDF. Ebenfalls wunderschön geworden ist die helle Variante „Ivory white“ mit weißen Schallwänden und Ober seiten. Zum Stückpreis von 449 Euro erhalten Käufer einen schlank gewachsenen Bassreflex- Standlautsprecher mit Doppelbassbestückung, großem Mitteltöner und Hochtonkalotte. Mehrfach verstrebte Gehäuse machen die Aurora 700 unanfällig gegenüber klangschädigenden Resonanzen. Und das ist auch gut so, da die drei 170-mm- Treiber auf der Schallwand zu hoher Dynamik fähig sind und ein instabiler Korpus kontraproduktiv wäre. Zwei optimal ausgeformte Bassreflexrohre auf der Rückseite der Aurora 700 sorgen für zusätzliche Dynamik und einen erweiterten Tiefgang der Boxen. Stabile Anschlussterminals ermöglichen Bi-Wiring- oder Bi-Amping- Betrieb. Die Akustikstoff-Frontabdeckung hält durch Magnetkraft auf der Schallwand. Dadurch stören keine Bohrlöcher die schöne Optik, sollte ein Betrieb ohne Frontabdeckungen bevorzugt werden. 
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2200 Euro

Heco Aurora 700 - 5.1-Set

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren