Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: DLS Flatsub One + Flatbox Midi

Flach, flacher, DLS

8602
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Gibt es eigentlich ein ausgewachsenes Stereo-Lautsprecherset, welches nur 17 cm flach ist und wie ein Bild an die Wand passt? Am besten komplett aktiv, so dass kein Verstärker benötigt wird? Ja, das gibt es: den Flatsub Stereo One von DLS.Der schwedische Hersteller DLS ist hierzulande hauptsächlich als Anbieter hochwertiger Car-HiFi-Lautsprecher bekannt.

Nur wenige wissen. dass auch spannende Heim- HiFi-Produkte im Portfolio sind.

Flatsub One


Aktive Subwoofer sind in der Regel schwere, unhandliche Kisten. Eine große Ausnahme ist der Flatsub One von DLS, denn der ist mit einer Bautiefe von lediglich 165 Millimetern extrem flach und speziell für die Montage an der Wand entwickelt worden. Die schwedischen Ingenieure bei DLS haben den Bedarf an gut klingenden Soundsystemen als Upgrade für moderne Flat-TV-Geräte erkannt und bieten mit dem Flatsub One ein optimales Produkt als Ergänzung für Fernseher an – als reines HiFi-System funktioniert dieser Flachlautsprecher übrigens auch hervorragend. Dreh- und Angelpunkt des Soundsystems von DLS ist der aktive Subwoofer Flatsub One, der mit handlichen Abmessungen von rund 30 x 50 Zentimetern und einer Bautiefe von gut 16 cm problemlos an jede Wand geschraubt oder unscheinbar in einer Raumecke platziert werden kann. Wahlweise ist der Flatsub One in Schwarz- oder Weiß-Hochglanzlackierung erhältlich, im Lieferumfang sind jeweils schwarze und weiße Stoffgitter enthalten, so dass die optimale Wohnraumintegration kein Problem darstellt. Im Flatsub One arbeitet ein 16-cm- Tieftontreiber plus 16-cm Passivmembran, angetrieben von einer rund 80 Watt starken Endstufe. Zusammen mit der tiefbassfördernden Wandaufhängung erreicht der ultraflache Subwoofer so eine beachtliche Tieftonperformance. Selbstverständlich verfügt der Flatsub One über Lautstärkeregler, Trennfrequenzregler und sogar Bass-Boost – alle Regler sind auf der Frontseite montiert und problemlos einstellbar. Der eigentliche Clou des Flatsub One sind seine eingebauten Stereoendstufen mit jeweils 35 Watt, für den direkten Anschluss von zwei Stereo-Satelliten-Lautsprechern – die passenden Flachlautsprecher Flatbox Midi haben wir also gleich zum Test mit geordert. Bei dieser Konstellation ist kein zusätzlicher Verstärker nötig, Musikquellen können direkt am Flatsub One angeschlossen werden. Hierzu bietet der DLS-Subwoofer zwei analoge Eingänge (Cinch und Miniklinke), High-Level-Inputs sowie einen mitgelieferten Bluetooth-Empfänger, der per USB-Anschluss den Empfang von Musiksignalen von Smartphones. Tablets und anderen Bluetooth-Geräten ermöglicht. Für unseren Test als Gesamt-Paket nutzen wir die DLS Flatbox Midi, einen Zweiwege-Bassreflexlautsprecher mit ebenfalls extrem flacher Bautiefe von nur 92 Millimetern – perfekt für die Montage an der Wand neben einem Flat-TV.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 750 Euro

DLS Flatsub One + Flatbox Midi

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!