Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Canton A 45 - 5.1-Set

Cantons Best-Of

15751
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Endlich haben wir die A 45 in unseren Redaktionsräumen stehen. Zum Lautsprecher-Flaggschiff des Onlineshops von Canton haben wir den brandneu erhältlichen Center und Subwoofer sowie zwei Rearspeaker der A-45-Serie hinzugestellt.

Was das preislich sehr attraktive System leistet, klärt unser ausführlicher Test auf den folgenden Seiten.Im Jubiläums-Onlineshop des hessischen Lautsprecherherstellers Canton tummeln sich immer mehr preislich sehr attraktive Lautsprecher. Wer schon immer mit den Reference-Modellen des Lautsprecherspezialisten liebäugelte, sich allerdings aufgrund des Preisschilds umorientierte, sollte jetzt einen genauen Blick auf die A-45-Modelle werfen. Hier war der technische Leiter Frank Göbl besonders großzügig und spendierte seinen jüngsten Sprösslingen feinste Technik aus den ranghöchsten Modellen von Canton. Auch die Ausstattung ist exzellent, nur bei den Gehäusen wurde etwas gespart. Das Design ist klassisch, hier gibt es außer den abgerundeten Gehäusekanten keine Extravaganzen – uns gefällt dieses Schnörkellose gerade besonders gut. Zwei Varianten sind zu haben: Zum einen gibt es die A-45-Serie in weißem Lack in seidenmatter Ausführung und zum anderen in hochglänzendem Schwarzlack. Die Preise beginnen bei 650 Euro das Stück für den Regallautsprecher A 45 BS und enden bei 1.500 Euro pro Box für das Standmodell A 45. Dazwischen liegen der Center A 45 CS mit 800 Euro und der Aktivsubwoofer A 45 Sub für 1.200 Euro. Als einzige Ausnahme in der A- 45-Reihe wird das Flaggschiff auch in einer Echtholz-Furnierversion in Kirsche Hochglanz angeboten, zum Aufpreis von 150 Euro je Stück.

Frontlautsprecher Canton A 45

Die Hauptlautsprecher unseres Testsystems sind echte Brocken: Nahezu 40 Kilogramm bringen die schlanken und ranken A 45 auf die Waage. Das großzügige Gehäusevolumen erzielen die 107 Zentimeter hohen und 22,5 cm breiten Lautsprecher durch ihre Tiefe von 40 Zentimetern. So haben die drei 18er-Tieftöner ordentlich Luft zum Atmen, was sie mit Tiefgang und Dynamik danken. In den Sockel mündet das Bassreflexrohr, das zur Vermeidung von Strömungsgeräuschen abgerundet ist und viel Fläche aufweist. Aus den Reference-Lautsprechern stammen die Tief- und Mitteltonchassis für die Dreiwege-Bassreflexkonstruktion. Die in einem sehr aufwendigen Verfahren produzierten Aluminium-Keramik-Wolfram-Membranen sind bei sehr geringem Gewicht außerordentlich steif und weisen eine hohe innere Dämpfung auf. In langhubigen Wave-Sicken sind die Membranen aufgehängt: Das sorgt für geringe mechanische Verluste und befähigt die Treiber zu enormer Dynamik. Für die 25-mm-Hochtonkalotte wird ebenfalls Keramik als Material für die Membran verwendet. Der Hightech-Treiber arbeitet ab komfortablen 3000 Hertz hinter einem Waveguide, der das Abstrahlverhalten optimiert. Auch hier fand ein Techniktransfer statt: Die Kalotte kommt aus der Reference-Serie, allerdings unterscheidet sich der Antrieb im Aufbau und seiner Dimensionierung etwas vom „Original“.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 6300 Euro

Canton A 45 - 5.1-Set

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren