Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Nutzen Sie TV Streaming Dienste wie Netflix?
Ja
Nein
Ja
46%
Nein
54%

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Arendal 1723-Set - Seite 2 / 3

Kultivierte Power

Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Arendal 1723


Falls es interessiert: Die Handelsrechte für das Städtchen Arendal wurden im Jahr 1723 erstmals urkundlich erteilt, daher nannte das Team um Jan-Ove Lassesen die erste Produktserie der Arendal-Lautsprecher genau so: 1723. Wie schon erwähnt ist der Monitor Speaker Dreh- und Angelpunkt unseres 5.
1-Sets, der identisch bestückte und lediglich als liegender Speaker gedachte Center 1723 entspricht daher in allen Belangen exakt den Monitor 1723 für den linken und rechten Kanal. Bei der Bestückung der Monitore (und Center) haben die Norweger in die Vollen gegriffen und gleich zwei Exemplare eines leistungskräftigen Tiefmitteltöners mit 170-mm-Membran eingesetzt. Grundsätzlich sind die Monitor-Speaker als Bassreflex-Speaker ausgelegt, zwei Refl exrohre findet man auf der Rückseite der Lautsprecher – allerdings liegen den Lautsprechern jeweils passende Schaumstoff-Stopfen bei, die aus den Reflexgehäusen geschlossene Gehäuse machen können. Dies wird sich im Hörtest tatsächlich noch als spannender Aspekt erweisen. Für eine dynamische Hochtonwiedergabe setzt Arendal große 28-mm- Seidenkalotten ein, die zur besseren Abstrahlcharakteristik über einen recht großen Trichter angekoppelt sind. Dieses Hochtonhorn verbessert zudem den Wirkungsgrad der Hochtonkalotte und sorgt daher für eine enorme Dynamik in den oberen Frequenzen. Übrigens: alle Arendal- Lautsprecher sind mit soliden Bi-Wiring-Klemmen ausgestattet, jeweils zwei massive Metallbügel verbinden ab Werk die beiden Klemmen- Paare, falls man typischerweise einfache Kabelverbindungen nutzt. Diese Klemmen und Bügel sind aus rodiumbeschichtetem Kupfer gefertigt und sind daher extrem leitfähig und zusätzlich gegen Korrosion bestens geschützt. Passende Lautsprecher-Ständer für die Monitore hat Arendal ebenfalls im Programm: die sandbefüllbaren Stands mit stabilen Traversen-Füßen aus Metall passen optisch perfekt zu den Monitoren und sind der perfekte Standort für den linken und rechten Kanal im 5.1.-Set. Der Kostenpunkt für die massiven Standfüße liegt bei etwa 650 Euro pro Paar.

Triaxial Surround-Speaker


Für echten Heimkino-Sound gehören klassischerweise Dipole für diffusen Surroundsound dazu. Arendal bietet mit den „1723 Surround“ die passenden Spielpartner. Mit demselben Hochtonhorn und einem 170-mm-Tieftöner wie die Frontsysteme bestückt, passt dieser Surroundspeaker tonal bestens zum Set. Dazu befinden sich an den beiden schrägen Außenseiten der Surroundspeaker jeweils ein Breitband- Treiber mit 80-mm-Membran, daher nennt Arendal seinen Rear-Speaker „Triaxial-Speaker“. Schlussendlich ist dieser Lautsprecher ein leistungsfähiger Rear-Speaker, der sowohl dynamisch als auch tonal perfekt zu den Frontsystemen passt. 
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 5500 Euro

Arendal 1723-Set

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren