Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
121_0_3
Anzeige
Topthema: Kinosessel für Ihr Heimkino
Mit Kühl- und Wärmefunktion sowie Sitzverstellung
Die hochwertigen Kinosofas der Serie "Binetto" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkino-Erlebnis...
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
MUSIC AND AUDIO (Buch + BluRay mit HD Musik und Testsignalen)
offerbox_1527191633.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: Thivan Labs Eros-9 Anniversary

Vom Eros des Klangs

16553
Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Das war aber auch mal wieder Zeit, Zeit für Männerboxen: groß, stark und breit und mit Horn oben drin. Nur der Name, der irritiert ein bisschen, denn er signalisiert ganz klar: Hier gibt es außer jeder Menge Dynamik auch sinnlichen WohlklangThivan Labs? Haben Sie noch nie gehört? Nun, ich auch nicht.

Das ist jetzt auch kein großes Vergehen, stammt doch der Hersteller aus einer ganz anderen Ecke der Welt, nämlich aus Vietnam. Und das wiederum macht Sinn, denn in diesem fernen Land scheint eine Art HiFi-Boom ausgebrochen zu sein – zumindest, wenn ich nach den von meinen zahlreichen neuen Facebook-Freunden geposteten Bildern mit neuer und alter HiFi-Technik gehe; die Texte dazu kann ich leider nicht lesen. Thivan Labs ist laut eigenem Bekunden seit 10 Jahren auf dem Markt und präsentiert nun mit der Eros-9 Anniversary den ersten Lautsprecher, der sich auf dem deutschen Markt bewähren möchte. Eckhard Derks vom TCG-Vertrieb gebührt die Ehre, diesen hoch interessanten Schallwandler entdeckt und für uns verfügbar gemacht zu haben. Um noch einmal auf meine Facebook-Freunde zurückzukommen: Bei deren Anlagen-Bildern zeigt sich eine Tendenz zum traditionellen HiFi vergangener Tage, sprich kleine Röhrenverstärker und große Lautsprecher mit viel Wirkungsgrad. Dementsprechend bietet Thivan Labs zurzeit drei Serienmodelle an Lautsprechern an. Bemerkenswert ist das große Modell Anteros-9, eine offene Schallwand mit zwei Fünfzehnzöllern für den Tiefmitteltonbereich und einem großen AMT für den Hochton. Ergänzt wird das Setup durch zwei aktiv angesteuerte Tieftonmodule mit je einem 21-Zoll-Treiber. Daneben gibt es ein weiteres Open-Baffle-Modell. Konventioneller kommt dagegen die Eros- 9 daher, unsere Testbox. Es handelt sich um eine Bassreflexbox mit einer klassischen PA-Bestückung. Das bedeutet: Für den Tiefmitteltonbereich haben wir einen Fünfzehnzolltreiber mit Papiermembran, einem mächtigen Antrieb und dementsprechend Wirkungsgrad. Die Herstellerangabe von 98 dB können wir nicht ganz bestätigen, aber gut 95 Dezibel sind es allemal. Für den Hochtonbereich setzt man einen 1,4-Zoll-Druckkammertreiber ein, an den ein 90x90-Grad-Horn angeflanscht ist. Das ist eine zumindest nicht sehr verbreitete Kombination; in der Regel finden sich in der Horizontalen breit abstrahlende Hörner mit einer deutlich größeren Bündelung in der Vertikalen – hier hat man sich zugunsten eines homogeneren Abstrahlverhaltens anders entschieden. Um dem Messtechnik-Kommentar vorzugreifen: Das funktioniert ausnehmend gut – die Eros-9 verfügt über ein sehr homogenes Verhalten, was die Schallabstrahlung in den Raum angeht. Der Tieftöner verfügt über ein komfortabel großes Volumen, so dass zusammen mit dem nach unten abstrahlenden Reflexrohr eine durchaus tiefe Abstimmung realisiert werden konnte. Wohlgemerkt: Wir sprechen hier immer noch nicht von einer linearen Wiedergabe bis an die 20 Hertz, sondern von einer hart aufgehängten PAPappe mit einem gigantischen Wirkungsgrad.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 3800 Euro

Thivan Labs Eros-9 Anniversary


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren