Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: Seta Audio BESA CS - Seite 3 / 3

Totale Transparenz

Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

mal auf die Seite, ganz nebenbei gibt es dort auch informative und mit Messwerten belegte Whitepapers zur Funktionsweise der Lautsprecher. Außerdem findet man dort auch genaue Informationen über jeden Zulieferer und alle Kooperationsfirmen, die am Projekt mitgewirkt haben.

Wenn man sich das ansieht, kann man ohne Einschränkungen sagen: Das ist ein Lautsprecher Made in Germany, auch wenn die Tieftöner von Seas aus Norwegen kommen.

Klang


Es ist unglaublich, zu was für Pegeln die CS imstande ist. Es werkeln wohlgemerkt zwei 13er-Chassis im Bassbis Mittelton, die aber Pegel erzeugen können, die für weitaus größere Lautsprecher normal wären, mit insgesamt knapp 1000 cm² Membranfläche (alle vier Tieftöner zusammen) jedoch schon große Anforderungen an den Membranhub stellen. Kein Thema, die Tieftöner lenken zwar nach dem obligatorischen Rechtsdreh am Lautstärkepoti ordentlich aus, aber von Kompression ist kaum eine Spur. Der Hochtöner spielt fleißig mit, zerrt nie, wird im besten Sinne einfach nur lauter. Das ist es auch, was ein Lautsprecher können muss, um mir zu gefallen: Er muss verdammt noch mal nicht nur schön musizieren, sondern soll auch was können! Ein Lautsprecher muss auch mal zupacken, Luft so bewegen, dass man zusammenzuckt, sonst bin ich vielleicht an einem ruhigen Abend bei Kerzenschimmer glücklich, aber nicht, wenn ich mal Lust auf flotte Musik bekomme. Ich möchte aber gleich hinterherschicken, dass es sich bei der BESA CS nicht um so etwas wie einen plumpen Prügel handelt, denn auf der zivilen Seite spielt sie einfach nur exzellent! Sie verkörpert Leichtigkeit, Selbstverständlichkeit, Mühelosigkeit. Sie ist in der Lage, ein Musikstück in viele kleine (oder auch große) Einzelereignisse aufzuteilen. Stimmen gehen im Rest des Geschehens nicht unter, Bässe stellt sie, entschuldigen Sie den Ausdruck, so schnell wie es nur geht. Wenn Sie die Chance haben, diesen Lautsprecher einmal hören zu dürfen, fragen Sie nach einem Stück mit Synthi-Bässen, die stellt sie so federnd und stramm dar, wie es nur geht. Sie verlangt grundsätzlich schon nach einer strammen Hand, fährt zur Höchstform auf, wenn ein knackiger Transistor mit Leistungswerten ruhig auch jenseits der 100 Watt an den Klemmen hängt. So etwas hat seinen Preis, besonders wenn von vorne bis hinten „Made in Germany“ draufsteht. Doch die bloße Qualität, der saubere Klang und nicht die zuletzt die 10 Jahre Herstellergarantie verwandeln die CS sowieso in eine Produkt, das Sie getrost als Investition für die Ewigkeit betrachten können.

Fazit

Die BESA CS finde ich aus folgenden Gründen richtig, richtig gut: Sie ist ein völlig anderer Lautsprecher, verlässt durch den Einsatz von viel Hirnschmalz den Mainstream und nicht zuletzt funktionieren all die ,anderen‘ Ansätze auch hervorragend und verschaffen ihr ein Klangbild, das ich einfach nur Klasse finde.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 13500 Euro

Seta Audio BESA CS


-

Ausstattung

 
Preise 13500 
Vertrieb Seta Audio 
Telefon 06131 9725999 
Internet www.seta-audio.de 
Gehäuseprinzip: Clusterflex 
Wirkungsgrad (in dB): 89 
Impedanz (in Ohm):
Bestückung: 2 x 17-cm-Tiefmitteltöner, 1 x Air-Motion-Transformer 
Garantie (in Jahre): 10 
checksum “Die BESA CS finde ich aus folgenden Gründen richtig, richtig gut: Sie ist ein völlig anderer Lautsprecher, verlässt durch den Einsatz von viel Hirnschmalz den Mainstream und nicht zuletzt funktionieren all die ,anderen‘ Ansätze auch hervorragend und verschaffen ihr ein Klangbild, das ich einfach nur Klasse finde.” 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren