Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: Omnes Monitor Nr. 5

Einmal richtig, bitte

13535
Holger Barske
Holger Barske

Erfahrung zahlt sich aus: Omnes Audio landet mit seinem ersten Fertiglautsprecher einen echten Coup mit überragender  Durchsichtigkeit und fantastischer  Raumdarbietung. Unbedingt anhören!Die Frankfurter Firma Blue Planet Acoustic ist in der klassischen HiFi-Szene noch nicht sehr bekannt.

In der Selbstbauszene aber sehr wohl, betätigt man sich doch seit etlichen Jahren erfolgreich als Importeur des Fernost-Treiberherstellers Tang Band und diverser anderer Chassis-Preziosen. Tang Band ist der mit Abstand konsequenteste und beharrlichste Verfechter des Systems „Breitbandlautsprecher“, den der Markt zu bieten hat. Die Chinesen haben eine riesige Produktpalette mit Fullrange-tauglichen Treibern von klein bis mittelgroß im Programm, der Importeur generiert damit regelmäßig hoch spannende Boxenkonzepte, die ihren Weg unter dem Markennamen „Omnes Audio“ in die einschlägige Presse finden. Der „Monitor Nr. 5“ ist der erste Lautsprecher von Omnes Audio, der als Fertigbox angeboten wird und somit auch Zeitgenossen zugänglich gemacht werden soll, die mit dem Selbstbau nichts am Hut haben. Gleichwohl hat der Lautsprecher eine Vergangenheit als höchst erfolgreiches Bausatzkonzept. Wer sich ums Gehäuse selbst kümmern will und den Zusammebau nicht scheut, der kann das Paar als Bausatz für 200 Euro erstehen. Wer einfach nur Musik hören will und ein fertiges, professionell in Deutschland gefertigtes Produkt kaufen will, der wird mit 1000 Euro pro Paar zur Kasse gebeten. Take it or leave it. Im Monitor Nr. 5 kommt ein 13 Zentimeter durchmessender Breitbänder mit Papiermembran zum Einsatz. Diese wird am Rand von einer modernen inversen Gummisicke geführt, in der Mitte steckt ein goldner Metall-Phaseplug. Hinten am modernen, filigranen Korb ist ein ordentlich dimensionierter Ferritmagnet für den Antrieb angeflannscht. Der Korb besteht übrigens aus Kunststoff, was hier überhaupt kein Problem ist: Wir haben es hier nicht mit einem großformatigen Beschallungstieftöner zu tun, der die Stabilitöt einer Metallkonstruktion bräuchte. Hier hilft das High-Tech-Material vielmehr dabei, Resonanzen an kritischen Stellen erst gar nicht entstehen zu lassen. Die zu bewegende Masse des Treibers beträgt unter sechs Gramm, womit er problemlos in der Lage ist, Frequenzen bis ans Ende des hörbaren Spektrums wiederzugeben. Ein wenig Bass kann er auch, mit der Nachhilfe durch ein Bassreflexrohr sind Frequenzen bis unter 60 Hertz durchaus drin. Das hört  sich auf Anhieb nicht besonders tief an, Die Praxis zeigt jedoch immer wieder, dass das für eine realistische Darstellung der allermeisten Arten von Musik völlig ausreicht. Okay, wer auf synthetisch generierten Dance-Pop mit massivem Tieftonanteil steht, der mag hier vielleicht ein wenig zu kurz kommen, aber für den ist kein Dreizehner der Welt das richtige Kaliber. Die wenigsten Breitbänder am Markt sind in der Lage, ihren Job ohne die eine oder andere Korrektur des Frequenzgangs überzeugend zu verrichten.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1000 Euro

Omnes Monitor Nr. 5


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren