Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: Inklang 17.2 Advanced Line - Seite 3 / 3

Weniger ist mehr

Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Klang


Frei aufgestellt, mit mehr als einem Meter Platz zu den umgebenden Wänden positionieren wir die 17.2 Advanced Line in unserem Hörraum.
Als akustisch perfekt passend hat sich die Aufstellung im klassischen Stereo-Dreieck erwiesen, wobei wir die Lautsprecher minimal zum Hörplatz angewinkelt haben. Vom ersten Moment an zeigen sich die Inklang-Lautsprecher unauffällig und gelassen. Aufgesetzte Effekte sucht man hier vergebens; das passt hervorragend zum Familiensound aller Inklang-Modelle, wie wir ihn bisher kennengelernt haben. Im Bass geht es verblüffend tief hinab und druckvoll zur Sache. Bereits bei geringen Lautstärken überzeugt der 17er-Treiber mit einem profunden Bass, der knackig und sauber aufspielt. Sehr gut differenzierte Mitten und fein aufgelöste Höhen ergänzen das Klangbild, das zudem mit einer exzellenten Raumstaffelung glänzen kann. Stimmen, ob von Frauen oder Männern, sind klar durchhörbar. Dank ihrer ausgewogenen Abstimmung geben die 17.2 keinem musikalischen Genre den Vorzug. Ob Rock oder Pop, großorchestrale Werke oder kleine Kammermusik, Live- oder Studio-Aufnahmen – die Inklang-Lautsprecher machen alles mit. Und das mit einer Souveränität und Gelassenheit, die viele Zuhörer diesen schlanken Lautsprechern auf den ersten Blick wohl niemals zugetraut hätten. 

Labor


Wie nicht anders zu erwarten, untermauern die 17.2 AL im Messlabor ihre bisher gezeigten Qualitäten. Der Amplitudengang ist ausgewogen, ganz ohne Auffälligkeiten, und reicht von deutlich unter 50 Hertz bis über 22 Kilohertz. Bis auf eine minimale Restresonanz bei etwa neun Kilohertz klingt der Lautsprecher nach dem Ausschalten des Testimpulses sehr schnell ab. Das Klirrverhalten ist ebenfalls nicht zu beanstanden, so dass wir den Entwicklern eine sehr gute Entwicklungsarbeit attestieren können. 

Fazit

Ausgesprochen hübsch sind sie, die 17.2 Advanced Line von der Hamburger Lautsprechermanufaktur Inklang. Mit ihrem geradlinigen und schnörkellosen Design bieten sie sich nicht nur für ein modernes Wohnraumambiente an. Via Konfigurator im Internet können die Lautsprecher an die persönlichen Bedürfnisse und Geschmäcker der künftigen Besitzer angepasst werden. An höchster Stelle steht allerdings der Klang, der bei der 17.2 wunderbar ehrlich und ausgeglichen ausfällt und mit beeindruckendem Tiefgang und vorzüglicher räumlicher Abbildung begeistert.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 3000 Euro

Inklang 17.2 Advanced Line

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Kategorie Standlautsprecher 
Paarpreis ab 3000 
Vertrieb INKLANG Lautsprecher Manufaktur GmbH, Hamburg 
Telefon 0800 7242388 
Internet www.inklang.de 
Ausführungen Fünf-Schicht-Lackierung Seidenglanz in 10 Farben sowie alle RAL-, NCS- und Farrow&Ball-Farben gegen Aufpreis möglich 
Abmessungen (B x H x T in mm) 198/1019/289 
Gewicht (in Kg) 21 
Bauart Bassreflex 
Anschluss Bi-Wiring 
Impedanz (in Ohm)
Tieftöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 1 x 180 
Tiefmitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) Nein 
Mitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) Nein 
Hochtöner 1 x 29 
Besonderheiten Nein 
+ tolles Design 
+ individuell konfigurierbar 
+/- + neutraler, authentischer Klang 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 

Bewertung

 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%
Abbildungsgenauigkeit 15%
Detailauflösung 15%
Räumlichkeit 10%
Dynamik/Lebendigkeit 10%
Labor 15% :
Frequenzgang 5%
Verzerrung 5%
Pegelfestigkeit 5%
Praxis 15% :
Verarbeitung 5%
Ausstattung 5%
Bedienungsanleitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!