Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: Fusion Sound HL2.2

Abgrundtief

19021
Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Es ist immer wieder erfreulich, wenn es ein Neuling in der Branche schafft, sich zu etablieren und auf der Basis eines klugen Konzepts ein Portfolio zu erarbeiten. Fusion Sound ist ein gutes Beispiel einer solchen EntwicklungHinter der Marke „Fusion Sound“ stehen der Entwickler Karl-Heinz Stock und im kaufmännischen Bereich das Hifi Studio Radio Kox in Krefeld.

Waren es vor einem Jahr noch drei Modelle, die die kleine Manufaktur angeboten hat, so hat man innerhalb der letzten zwölf Monate nachgelegt und bietet nun ein deutlich größeres Sortiment an. Und eine weitere Umstellung hat es gegeben: Neben reinen Breitbandkonzepten gibt es nun auch Mehrwege-Lautsprecher, von denen wir uns einen für den Test herausgepickt haben. In Sachen Design ist man sich treu geblieben: Jede Box von Fusion Sound macht einen schlanken Fuß, sprich: Es handelt sich um eine recht schmale Standbox mit sehr wohnraumfreundlicher Stellfläche. Das hat aber nicht nur mit der ästhetischen Auffassung des Entwicklers zu tun, sondern hat auch handfeste technische Gründe, dazu aber später. Als einziges Designelement kommt eine 19 Millimeter starke, farblich abgesetzte Schallwand aus Echtholz zum Einsatz, die oben und an den Seiten leicht über den schwarzen Korpus der Fusion Sound HL2.2 heraussteht. Das sieht gut aus und macht auch akustisch Sinn. Der hier vorgestellte Lautsprecher stammt aus der mittleren Serie und ist ausgelegt für Tiefmitteltontreiber mit Durchmessern zwischen 15 und 20 Zentimetern. Im Bassbereich kommt ein von einem renommierten und sehr erfahrenen deutschen Hersteller produziertes Chassis mit einem durch diverse High-End-Konstruktionen bekannten Membranmaterial zum Einsatz. Diese Materialstruktur hat so günstige akustische Eigenschaften, dass sie sogar immer wieder in professionellen Monitor-Lautsprechern in Tonstudios eingesetzt wird. Für den Hochtonbereich sind zwei verschiedene Besetzungen vorgesehen, zum einen eine Seidenkalotte, zum anderen eine Metallkalotte, die wir auch in unserem Testmodell vorfinden. Befürchtungen bezüglich des berüchtigten „Kalottenklingelns“ muss man dennoch nicht haben: Durch die hohe Ankoppelung des Hochtöners erst bei knapp 3 Kilohertz ist man so weit von der Resonanzfrequenz entfernt, dass das Problem gebannt ist. Trotzdem klingt die Metallkalotte laut Herrn Stock etwas frischer und dynamischer, während die Gewebekalotte sich vornehm zurückhält – der Geschmack des Kunden entscheidet. Die eigentliche Innovation der Fusion- Sound-Lautsprecher kann man von außen nicht sehen: Ein abgestuftes Mehrkammersystem, das gleich mehrere akustische Fliegen mit einem Streich erschlägt. Der Konstrukteur erklärt die Funktionsweise so: „Die von der Rückseite der Tieftönermembran in das Gehäuse abgestrahlte Schallenergie wird weitgehend in einer ersten Kammer sortiert, sodass ein störungsfreies Signal entsteht.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 5600 Euro

Fusion Sound HL2.2


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren