Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: Elac AM 150 - Seite 3 / 3

Nur für Profis?

Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Der mit „Acoustic Space“ beschriftete Schalter nimmt sich der Aufstellung der Boxen an – frei auf einem Ständer stehende Lautsprecher benötigen nun mal mehr Volumen als solche, die auf einer Tischplatte stehen oder sehr nach an einer Wand platziert werden. Für solche Fälle kann der sonst zu fett werdende Grundtonbereich etwas abgesenkt werden, um insgesamt wieder eine optimale Klangbalance zu erhalten.

Und das funktioniert ganz hervorragend: Ich habe es mir nicht nehmen lassen, ein paar Aufnahmen meiner Band, die im Übungsraum digital mitgeschnitten wurden, mit den Elac-Monitoren neu abzumischen. Dank der flexiblen Klangbalance war es kein Problem, auch auf dem Schreibtisch direkt vor der Wand eine druckvolle und dabei doch nie unangenehm drückende Wiedergabe zu erreichen, um beim Mischen stets optimale Kontrolle zu haben. Instrumente werden in ihrem jeweiligen Frequenzbereich sauber und neutral wiedergegeben – die Positionierung im Mix gelingt hervorragend. Einen Subwoofer habe ich übrigens in dieser Arbeitssituation nicht vermisst. Der eingebaute DA-Wandler macht seine Sache mehr als ordentlich – einen spontan hörbaren Unterschied zwischen Analog- und Digitaleingang habe ich nicht ausmachen können. Mit kommerziellem Musikmaterial ging es dann in den (sehr großen) Hörraum, wo die kleinen Elac-Monitore auch im freien Stand sehr ordentlich aufspielten. Klar fehlt hier in den tiefsten Regionen der Schub eines größeren Tieftöners, dafür sorgt die Abstimmung der AM 150 für einen ordentlich lauten und knackigen Oberbass, der sich im Bedarfsfall problemlos an einen ruhig großen Subwoofer anbinden lässt. Die Boxen spielen absolut verfärbungsfrei und erzeugen einen sehr delikaten und fein zeichnenden Hochton, der auch bei einer etwas breiteren Aufstellung für eine lebensechte und differenzierte räumliche Abbildung sorgt – sehr gut.

Fazit

Mit dem AM 150 hat Elac ein perfektes Allzweck-Werkzeug geschaffen: Unbestechlicher Studiomonitor und sehr gut klingende HiFi-Box in einem – dazu die üppige Ausstattung und der schier unglaubliche Preis. Mehr kann man nicht wollen!
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 500 Euro

Elac AM 150

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Paarpreis 500 
Vertrieb Elac, Kiel 
Telefon 0431 6477409 
Internet www.audio-reference.de 
Garantie (in Jahre)
Eingänge: 5 x Digital in, 3 x Analog in 
Ausgänge: 1 x Digital through 
Leistung: 1 x 50 Watt, 1 x 25 Watt 
B x H x T (in mm) 195/290/280 
Gewicht (in Kg) 7.6 
Besonderheiten: Frequenzgangkorrektur zur Raumanpassung, Hochpassfilter für den Betrieb mit Subwoofer 
checksum „Mit dem AM 150 hat Elac ein perfektes Allzweck-Werkzeug geschaffen: Unbestechlicher Studiomonitor und sehr gut klingende HiFi-Box in einem – dazu die üppige Ausstattung und der schier unglaubliche Preis. Mehr kann man nicht wollen!“ 
Paarpreis 500 
Preis Ständer (Paar) Nein 
Vertrieb Elac, Kiel 
Telefon 0431 6477409 
Internet www.audio-reference.de 
Garantie (in Jahre)
Ausführungen Schwarz 
Abmessungen (B x H x T in mm) 195/290/280 
Gewicht (in Kg) 7.6 
Bauart Bassreflex 
Impedanz (in Ohm) k.A. 
Anschluss Cinch, Klinke, XLR, SPDIF,AES/EBU 
Hochton 1 x 25 mm 
Tieftöner 1 x 130 mm 
+ vollaktives Konzept 
+ aktive Raumkorrektur 
+ viele Anschlussmöglichkeiten 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 

Bewertung

 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%
Abbildungsgenauigkeit 15%
Detailauflösung 15%
Räumlichkeit 10%
Dynamik/Lebendigkeit 10%
Labor 15% :
Frequenzgang 5%
Verzerrung 5%
Pegelfestigkeit 5%
Praxis 15% :
Verarbeitung 5%
Ausstattung 5%
Bedienungsanleitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren