Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: Dynaudio Excite X34

Harmonielehre

9011
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Der dänische Lautsprecherspezialist Dynaudio präsentiert mit den noch jungen Excite-Modellen Lautsprecher, die das Kunststück schaffen wollen, für vergleichsweise wenig Geld High-End-Klangqualität abzuliefern

Anlage


 Plattenspieler: Transrotor Zet 1 TMD mit SME 5012 und Merlo Reference
 CD-Player: Rega Planet
 Verstärker: dartZeel CHT 8550  
Wer die Dänen kennt, weiß, dass dieser Anspruch nicht ganz von ungefähr kommt, denn seit der Gründung von Dynaudio im Jahre 1977 haben die musikalischen Nachbarn so manche Lautsprecherreferenz entwickelt. Ursprünglich war die Idee der drei Gründerväter, Lautsprecher zu schaffen, die klanglich und technisch besser waren, als es die HiFi DIN 45500 verlangte.
Dazu schufen sie neue Lautsprecherkonzepte sowie eine eigene Entwicklungsabteilung, die unter anderem das Dynaudio-eigene Membranmaterial mit der Bezeichnung „MSP“ schufen. Die „Magnesium-Silikat-Polymer-Verbindung“ sollte Grundstein sein für viele erfolgreiche Lautsprechermodelle, die das Werk in Skanderborg verließen. Entwickelt, produziert und gefertigt werden die Lautsprecher im dänischen Skanderborg von etwa 200 Mitarbeitern. Mitbegründer Wilfried Ehrenholz lenkt von Rosengarten bei Hamburg aus die Geschicke der Dynaudio International GmbH, die in den vier Geschäftsbereichen „Home Systems“, „Professional“, „Automotive“ und „Multimedia“ tätig ist. Dynaudio verfolgt mit der Neuauflage der Excite-Modelle einen sehr interessanten Ansatz: nahezu unabhängig von den eingesetzten Quellgeräten sollen die Lautsprecher high-endigen Klang in Wohnräumen oder dedizierten Hörräumen ermöglichen. Und somit Wohlklang für alle liefern, die nicht in der Lage sind, vier- oder fünfstellige Geldbeträge in HiFi-Anlagen, Verstärker oder AV-Receiver zu investieren. Um bestmögliche Grundvoraussetzungen für hervorragende Klangqualität zu schaffen, vertraut Dynaudio selbstredend auf bewährte Technologien aus dem eigenen Haus. Rundum verstärkerfreundlich wird das Lautsprechermodell Excite X34 durch die hohe und gleichmäßig verlaufende Impedanz ohne kritische Einbrüche. Ansonsten besitzt die neue Excite all die klassischen Attribute, die einen Lautsprecher von Dynaudio auszeichnen: Das Gehäuse der Standbox ist geradlinig und ganz ohne Schnörkel – eben puristisch schön. Vier unterschiedliche Oberflächen bietet Dynaudio für die Excite-Modelle an, welche davon die schönste ist, darf jeder für sich entscheiden. Wir haben zum klassisch schwarzen Modell gegriffen, mit tadelloser, seidenmatter, Lackierung, die das handwerkliche Können der Dänen einmal mehr unterstreicht. Den in der Praxis erfreulich unempfindlichen Lack gibt es auch Wunsch auch in der weißen Variante, wer lieber Echtholzfurniere mag, darf zwischen den beiden Oberflächen Palisander und Nussbaum wählen. Wie bei Dynaudio üblich, werden die Excite-Modelle ebenfalls im dänischen Skanderborg gefertigt. Im Werk der Dänen entstehen auch die drei zum Einsatz kommenden Chassis.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2200 Euro

Dynaudio Excite X34


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren