Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
113_0_3
Anzeige
Topthema: Smarter Einstieg
Block SR-50
Block erweitert seine Smart-Radio-Reihe um ein neues Kompaktmodell. Wird Multiroom-Streaming endlich zur Norm?
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: B&W Bowers & Wilkins 805 D3

Meisterlich!

12698
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Im Test für die Ausgabe 2 der HIFI TEST begeisterten uns die im Hörraum grandios aufspielenden 804 D3 von Bowers & Wilkins nachhaltig. Nun wollen die deutlich kleineren Schwestermodelle 805 D3 beweisen, dass sie aus dem selben Holz geschnitzt sind.

Ob die kompakten Lautsprecher ihre Zuhörer ebenfalls in klanglich höhere Sphären aufsteigen lassen, erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Wer als HiFi-Fan die 805 D3 zum ersten Mal sieht, wird sofort wissen, dass es sich um einen Lautsprecher von Bowers & Wilkins handelt. Und das obwohl B&W auf das seit Jahrzehnten markanteste Erkennungsmerkmal der Briten, die gelbe Kevlarmembran auf der Schallwand, neuerdings verzichtet. Dass die Engländer die bereits seit 1974 verwendete Kevlarmembran über den Haufen werfen, ist Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit. Vor acht Jahren machten sich die Entwickler an die mühselige Arbeit, ein noch besseres Material für die Tief- und Mitteltonmembranen zu kreieren. Hierbei ging es ihnen vor allem darum, der „perfekten“ Struktur und Geometrie für ihre Lautsprecherchassis auf die Spur zu kommen. Lange hat es gedauert, doch nun ist das neue Membranmaterial mit den gewünschten Eigenschaften da – die Continuum-Membran. Alle neuen Lautsprecher der 800-D3-Modellreihe sind mit dieser silbrig schimmernden Flechtmembran ausgestattet, die laut eigenen Bekundungen die kühnsten Erwartungen der Entwickler deutlich übertroffen hat. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 6000 Euro

B&W Bowers & Wilkins 805 D3

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren