Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
266_20642_2
Topthema: Philips Fidelio B97
Dolby-Atmos-Soundbar mit Satellitenboxen
Dolby Atmos hat sich als Standard im Heimkino etabliert. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass man eine Unzahl von Lautsprechern im Wohnzimmer verteilen muss. Die neue Philips-Fidelio- B97-Soundbar packt ein komplettes Heimkinosystem in ein praktisches Format.
272_20704_2
Topthema: Mundorf Elara
Mit größter Selbstverständlichkeit
Ein schöner alter Visaton-Bass plus AMT, das hat gut funktioniert. Ob sich das Konzept nicht nach oben skalieren lässt?
273_0_3
Anzeige
Topthema: Premium Sessel zum Relaxen
Perfekt für das Heimkino daheim!
Sofanella steht für Sitzkomfort und Premium-Qualität für das Kinoerlebnis zu Hause.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Lautsprecher Stereo
20.10.2015

Einzeltest: B&W Bowers & Wilkins 702 S2 Signature

Standlautsprecher · B&W 702 S2 Signature

20722

Ist über diese Marke frei nach Karl Valentin nicht wirklich schon alles gesagt und geschrieben, nur noch nicht von jedem? Ich glaube nicht. Denn anders als kleine Manufakturen das können, erfinden sich die großen Player wie Bowers & Wilkins immer wieder neu.

Alle Jahre wieder veredelt Bowers & Wilkins bestimmte Lautsprecher zu ihren Signature-Modellen. 1991 begann man diese lockere Reihe zum 25-jährigen Firmenjubiläum mit der „Silver Signature“. Die Idee dabei war und ist, sämtliche signifikanten Innovationen der Marke zu genau diesem Zeitpunkt geballt auf den Punkt zu bringen und das in einer besonders edlen Form. Das behielt man so bei, nach 15 Jahren Pause wurde es nun aber Zeit, dass wieder ein Signaturemodell erschien. Denn es ist ja nun nicht so, dass es bei B&W seither keine Neuerungen gegeben hätte. Die Signature 702 S2 und 705 S2 Signature - anders als früher umfasst dieser Aufschlag zwei Modelle - vereinen also die B&W-Highlights der letzten 15 Jahre und kommen nicht nur, wie man bei oberflächlicher Betrachtung denken könnte, optisch verfeinert daher. Das beinhaltet vor allem die seither entwickelten neuen Mebranmaterialien und weitere Kerntechnologien der 800er Serie. Die 700 S2-Serie wurde 2017 eingeführt und unterschied sich deutlich von der originalen 700er Serie, die schon ein paar Jahre vorher aus dem Markt verschwunden war. Der Technologietransfer aus der 800er-Serie war zu solchen Preisen nur möglich, da die rechteckigen 700er- Modelle wesentlich leichter herzustellen sind als die komplexen Matrix-Gehäuse. Augenfällig ist, wie von B&W gewohnt, der obenauf sitzende Hochtöner.
43
Anzeige
HÖRBAR, UNSICHTBAR: Klingende Wände durch unsichtbare Lautsprecher!
qc_purSonic1_1625830022.png
qc_purSonic2_2_1625830022.jpg
qc_purSonic3_3_1625830022.png
purSonic Soundboard - das Original.
>> Mehr erfahren
Anders als zuvor aber wird das etwa 1 kg schwere „Turbine Head“-Gehäuse dafür nun aus Vollaluminium gefräst, damit der Hochtöner, geschickt vom Restgehäuse entkoppelt, vollkommen ungestört und verzerrungsfrei arbeiten kann. Konstruktion und Antrieb unterscheiden sich nicht vom Spitzenmodell, einzig die Membran ist ein Hybrid zwischen der Standard-Aluminiumkalotte und dem Diamanthöchtöner. Dafür wird in einem Spezialverfahren Carbonstaub auf die nur 30 Mikron dünne Aluminiummenbran aufgesprüht, um sie steifer zu machen, was ein zusätzlicher Carbonring noch unterstützt. Aus optischen Gründen ist der Staubschutz silberfarben gestaltet und nicht wie sonst üblich schwarz. Beim Mitteltöner sticht die silbrig glänzende, hoch gerühmte Continuum-Membran optisch heraus. Sie hat vor einigen Jahren das für Jahrzehnte so signifi kante, gelbe „B&W“-Kevlar ersetzt. Acht Jahre und mehr als 70 Prototypen hatte es gedauert, bis das weiche aber stabile und biegsame Aramidfasergemisch fertig war. Der 150mm durchmessende, sickenlose Treiber wird von der Schallwand entkoppelt und mit einem spezifi ellen Dämpfungsring fixiert. Außerdem wurden die Alugusskörbe des Treibers für erhöhte Dämpfung und größere Steiigkeit neu gestaltet.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 5000 Euro

B&W Bowers & Wilkins 702 S2 Signature

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren