Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1590672925.jpg
>>mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%

Kategorie: Lautsprecher Multimedia
20.10.2015

Einzeltest: Edifier Esiena IF360

Touch me - hear me!

1253
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Wer einen iPod oder ein iPhone besitzt, möchte auch zu Hause seine Musikdaten vom portablen Player genießen können. Am einfachsten geht dies mit Musikanlagen, die bereits ein passendes Dock für die Apple-Player besitzen.

Einen besonders hübschen Vertreter seiner Art - den Edifier Esiena - haben wir zum Test geordert.
Das elegante Komplettsystem IF360 bringt eine Menge praktischer Funktionen mit. Neben einem Verstärker mit etwa 2 x 30 Watt Leistung und zwei 8-cm- Breitbandlautsprechern verfügt der Esiena über einen CD-Player mit Slot-in-Laufwerk, einem FMRadiotuner und natürlich einem iPod-Dock auf der Geräte-Oberseite. Wer gerne Radio in digitaler Qualität hören möchte, kann den Esiena für 50 Euro Aufpreis auch als DAB-Variante kaufen. Selbst über eine Uhr samt Weckfunktion verfügt der IF360.

Bedienung


Wer Musik von USB-Sticks oder SD-Karten abspielen möchte, kann die entsprechenden Buchsen am Gerät nutzen; leider finden diese sich aber auf der Geräterückseite - für die Handhabung ist das etwas unpraktisch. Besondere Beachtung verdient die durchdachte Bedienung des Edifier IF360. Sieben bündig eingelassene, große berührungsempfindliche Tasten steuern wichtige Funktionen wie Start, Stopp, Eingangswahl und Titelauswahl. Dies funktioniert hervorragend und sieht zudem gut aus. Ein weiterer Berührungssensor wurde als großer „Kreis“gestaltet und dient der Lautstärkeregelung. Über die gerade gewählte Quelle, Titelnummern und andere interessante Informationen gibt das große, gut leserliche Display am Gerät Auskunft. Aus der Ferne, sprich vom Hörplatz, können alle Funktionen des Esiena per Fernbedienung gesteuert werden.

In der Praxis


Nach Einschalten des Gerätes mit einem echten Netzschalter fütterten wir den Esiena zuerst mit einer CD. Sanft zieht das Slot-Laufwerk den Silberling selbsttätig ein und startet die Musikwiedergabe. Ein wenig Soundtuning mit den Bassund Höhenreglern, und schon ertönte die Musik mit erstaunlicher breiter Stereobühne. Der Klang des IF360 zeichnete sich durch klare Höhen, unverfärbte Mitten und angenehme Bässe aus. Natürlich dürfen von einem kompakten Musiksystem keine Wunder an Tiefbassdruck und Maximallautstärke erwartet werden, doch für kleine Räume reicht die Leistung allemal. Nach Öffnen der Abdeckklappe auf der Geräteoberseite konnten wir einen iPod-Touch in das passende Dock stecken. Der Edifier erkannte iPod-Touch und iPhone 3G ohne Probleme, und selbst die Auswahl der Alben und Titel lässt sich am Gerät oder per Fernbedienung steuern. Auch bei Musikwiedergabe vom iPod gilt: glasklarer Klang, ausreichende Dynamik und erstaunlich weite Stereowiedergabe.

Fazit

Der neue Esiena IF360 von Edifier macht optisch und klanglich richtig was her. Sein Design, seine Verarbeitung und seine akustischen Qualitäten sind für einen Preis von rund 300 Euro beachtlich gut. Dazu lässt sich Esiena kinderleicht per Sensortasten bedienen; selbst technische Laien kommen intuitiv mit dem Musikcenter klar. Neben einer sinnvollen Ausstattung mit CD-Player, Radiotuner, Weckfunktion und USB-Anschluss ist natürlich das eingebaute Dock der entscheidende Faktor für alle iPod-Besitzer, die ein attraktives Soundsystem zum fairen Preis suchen.



Preis: um 300 Euro

Edifier Esiena IF360

Spitzenklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren