Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
310_21112_2
Topthema: Mundorf K+T
Zweiwege-Standbox mit Visaton und Mundorf-AMT
Was folgt auf die MuViStar M? Natürlich die MuViStar L, bei der wir den Sprung von der Kompakt- zur Standbox wagen.
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Der BenQ V7000i im Test
Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.
304_14625_1
Anzeige
Topthema: VIABLUE™ Kabel vom Feinsten
20 Jahre Jubiläumsgewinnspiel vom 21.11. - 21.12.2021
Seit 2001 steht der deutsche Hersteller für herausragende Qualität und Funktion. Eine komplette Kabelserie, Spikes und Absorber im edlen VIABLUE™ Design bieten dabei jedem Hifi-Fan optimale Lösungen.
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: Lautsprecher Surround
20.10.2015

Einzeltest: Advance Acoustic Kubik K9s/Kcenter/K3s/SUB-200

Auffallend unauffällig

Lautsprecher Surround Advance Acoustic Kubik K9s/Kcenter/K3s/SUB-200 im Test, Bild 1
8212

Dezent und zurückhaltend gibt sich die neue Kubik-S-Serie des französischen Herstellers Advance Acoustic zumindest optisch und dürfte in ihrem strahlend weißen Kleid damit besonders bei den Damen des Hauses punkten. Für echte Kerle ist sie natürlich auch in Schwarz lieferbar.

Lautsprecher Surround Advance Acoustic Kubik K9s/Kcenter/K3s/SUB-200 im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Advance Acoustic Kubik K9s/Kcenter/K3s/SUB-200 im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Advance Acoustic Kubik K9s/Kcenter/K3s/SUB-200 im Test, Bild 4
Seit der Gründung im Jahr 1995 hat sich der französische HiFi-Vollsortimenter Advance Acoustic einen hervorragenden Namen in Sachen Preis/Leistung seiner Produkte gemacht. Beim jüngsten Spross des nahe Paris beheimateten Unternehmens handelt es sich um eine Lautsprecherserie, die aus sechs Boxen unterschiedlichen Formats besteht. Ergänzt wird das Angebot durch einen passenden Subwoofer und einen Center. Wir griffen für unseren Test zum zweitgrößten Modell K9s als Hauptlautsprecher, zu den kleinen K3s für die Effektkanäle, dem Center KCENTER und dem KSUB genannten Basswandler. Bei den Kubik K9s handelt es sich um ausgewachsene, knapp 1,2 m hohe Drei-Wege-Standlautsprecher. Dank des auf die Seite verfrachteten 170-mm-Tieftöners und der daraus resultierenden geringen Breite wirken sie dennoch zierlich und fügen sich optimal in Wohnräume ein, ohne sie zu dominieren. Auf der Front finden sich zwei 110-mm-Mitteltöner und eine 25-mm- Hochtonkalotte in D’Appolito-Anordnung. Im Center sind natürlich die gleichen Treiber verbaut, diesmal jedoch in horizontaler Anordnung. Der Einsatz identischer Treiber ist die beste Vorraussetzung, um ein nahtlos geschlossenes und homogenes Surroundfeld zu erzeugen. Da die Abstrahlung hoher Frequenzen bei liegenden Centern problematisch ist, findet der Hochtöner seinen Platz leicht aus der Mitte nach oben versetzt. Die sehr kompakten K3s-Rearlautsprecher sind mit den gleichen Tiefmittel- und Hochtönern bestückt. Der KSUB arbeitet im Sidefire-Prinzip mit einer aktiven 210-mm-Membran, die vom integrierten 200-W-Verstärker angesteuert wird und über ein passives Pendant auf der gegenüberliegenden Seite verfügt. 

61
Anzeige
REVOX GUTSCHEIN AKTION - Audiobar S100 - Erweiterbar bis 5.1 
qc_01_1638461452.jpg
qc_02_2_1638461452.jpg
qc_03_3_1638461452.jpg
>> Hier mehr erfahren

Verarbeitung


Die Gehäuse bestehen aus tadellos lackierten MDF-Platten. Sie sind im Inneren in mehrere Kammern unterteilt, um störende Eigenresonanzen möglichst zu verhindern. Darüber hinaus verfügen sie über Verstärkungselemente in Form von Verstrebungen, um die Steifigkeit weiter zu erhöhen. Die Chassis sind ohne sichtbare Verschraubungen in eine aufgesetzte Frontplatte mit abgerundeten Kanten eingelassen. Sie werden für Advance Acoustic nach eigenen Vorgaben gefertigt, um gewährleisten zu können, dass das Ergebnis des fertigen Lautsprechers den Anforderungen der Gesamtkonzeption entspricht. Ob das Konzept aufgeht, wird der Hörtest zeigen. 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Klang


 Auch in dieser Disziplin gibt sich das französische Sextett im besten Sinne des Wortes unauffällig. Korrekt aufgestellt und eingepegelt begann die Beurteilung der klanglichen Eigenschaften mit dem Animationsfilm „Rango“. Gleich in der ersten Szene fällt der Protagonist, ein Chamäleon, samt seinem Zuhause, einem Terrarium, aus dem Kofferraum eines fahrenden Wagens. Während die Behausung des Titelhelden auf einem Highway mitten in der Wüste zerschellt, ist man im Kino geneigt, den umherfliegenden Glasscherben ausweichen zu wollen. Durch die tolle räumliche Darstellung und gute Detailherausarbeitung des Kubik-Sets ist man spätestens jetzt voll im Geschehen. Auffallend ist die sehr gute Anbindung des Subwoofers, der sich nahtlos dort einklinkt, wo die Hauptlautsprecher abgetrennt werden. Auch wenn dem Sub im Tiefbass das letzte Quäntchen Nachdruck fehlt, so langt er im Spaß fördernden Kickbassbereich ordentlich zu. Der KCENTER kann im besonders entscheidenden Stimmbereich punkten. Bekannte Synchronstimmen, in diesem Fall die von David Nathan, der sonst Johnny Depp seine Stimme leiht, klingen sofort vertraut und natürlich. Im Mehrkanalmusiktest bestätigten sich die Eindrücke. Werden die beiden K9s im reinen Stereobetrieb ohne Subwoofer- Unterstützung betrieben, fehlt gefühlt zunächst ein bisschen Tiefgang. Dieser erste Eindruck relativiert sich nach ein paar Minuten Umgewöhnung auf die nun allein antretenden Frontlautsprecher. Der Bassbereich stellt sich jetzt als zwar zurückhaltender, aber klar strukturiert heraus. Für mehr Spaß, gerade bei härterem Musikmaterial, bindet man den Sub einfach über den AV-Receiver wieder ein. An dem guten Eindruck von Räumlichkeit ändert sich hingegen nichts. Einzig bei schlechten oder besonders hochtonlastigen Aufnahmen können die Höhen hin und wieder als etwas zu vorlaut empfunden werden.

Fazit

Die auffallend präzise räumliche Darstellung und die sehr gute Sprachverständlichkeit des neuen Advance-Acoustic-Kubik-Sets sorgen für fesselnde Heimkino-Erlebnisse. Insgesamt empfehlen sich die modern und dezent gestalteten Lautsprecher besonders für unauffällige Heimkinoinstallationen in mittelgroßen Wohnzimmern. 

Preis: um 2780 Euro

Advance Acoustic Kubik K9s/Kcenter/K3s/SUB-200

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Laborbericht Advance Acoustic Kubik K9s/Kcenter/K3s/SUB-200 
Garantie 2 Jahre 
Vertrieb quadral / Hannover 
Telefon 0511 79040 
Internet www.quadral.de 
Ausführungen Schwarz, Weiß 
Frontlautsprecher 220/1156/350 
Center 430/170/235 
Rearspeaker 170/250/230 
Subwoofer 320/398/360 
Subwoofer Kubik SUB-200 
Gewicht 18.4 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 200 
Membrandurchmesser (in mm) 210 
Bauart Passivreflex 
Prinzip Sidefire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz 30-200Hz 
Phasenregulierung 0/180° 
Hochpegel Eingang / Ausgang 2/2 
Niederpegel Eingang / Ausgang 2 (Cinch) 
Frontlautsprecher KUBIK K9s 
Gewicht (in kg) 18.9 
Anschluss Bi-Wire 
Tiefton (in mm) 170 
Mittelton (in mm) 2x110 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Rear-/Surroundlautsprecher KUBIK K3s 
Gewicht (in kg) 3.6 
Anschluss Single-Wire 
Tief- / Mittelton (in mm) 110 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher KUBIK Kcenter 
Gewicht (in kg) 7.5 
Anschluss Single-Wire 
Tief- / Mittelton (in mm) 2x110 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
empfohlene Raumgröße (in m²) 24 
Preis/Leistung gut-sehr gut 
+ gute Detailauflösung 
+ realistische Stimmwiedergabe 
Klasse Spitzenklasse 

Bewertung

 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%
Tiefbasseigenschaften 15%
Tonale Ausgewogenheit 10%
Detailauflösung 10%
Zusammenspiel 10%
Hörzone Center 10%
Labor 15% :
Frequenzgang 5%
Verzerrungen 5%
Pegelfestigkeit 5%
Praxis 15% :
Verarbeitung 5%
Ausstattung 5%
Bedienungsanleitung 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren