Warning: Division by zero in /var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs/includes/functions/page_functions/function_test_details_html.php on line 85
Test Kopfhörerverstärker - MalValve HeadAmp Three Mk. VI - sehr gut - Seite 1
Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörerverstärker
20.10.2015

Einzeltest: MalValve HeadAmp Three Mk. VI

Röhren-Kopfhörerverstärker Mal Valve HeadAmp Three Mk. IV

18860
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Mal Valve ist eine kleine, feine Manufaktur von High-End-Geräten, die neben hochwertigen Röhrengeräten auch magnetostatische Lautsprecher und Kopfhörer entwickelt und produziert. Dank dieser Expertise ist der HeadAmp Three Mk.

IV etwas ganz Besonderes geworden.Wenn sich jemand in Deutschland mit den Themen Röhren und Elektrostaten auskennt, dann Dieter Mallach. Das HiFi-Urgestein aus Essen entwickelt und fertigt am Firmenstandort in einem fast ländlichen Teil von Essen, hoch über der Ruhr gelegen, Röhren-Skulpturen, die durch durchdachte Technik, soliden Aufbau und etwas weniger durch gestalterische Finesse auffallen. Der HeadAmp Three Mk. IV ist, wie die Versionsnummer verrät, die vierte Evolutionsstufe des „kleinen“ Kopfhörerverstärkers von Mal Valve. Daneben gibt es noch den HeadAmp One, der eigentlich eine ausgewachsene Röhrenendstufe mit auf den jeweiligen Kopfhörer angepasstem Übertrager (Head Driver) ist, sowie den HeadAmp Five, von dem bisher einige beinahe serienreife Prototypen existieren. Besitzer älterer Geräte haben übrigens immer die Möglichkeit, ihre Geräte bei Malvalve überholen und ggf. auf den neusten Stand bringen zu lassen. Ein Update der bisherigen HeadAmp-Three-Versionen auf die aktuelle Mk.-4-Version ist problemlos möglich.     

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 6250 Euro

MalValve HeadAmp Three Mk. VI

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren