Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörerverstärker
20.10.2015

Serientest: Mackie HM-4, Mackie HM-400, Mackie HM-800

Für die Kopfhörerparty

18564
Dr. Martin Mertens

Immer häufiger erreichen uns Anfragen von Menschen, die zu zweit Musik über Kopfhörer hören. Der Anschluss zweier Kopfhörer an einen Verstärker kann allerdings problematisch sein.

Hilfe kommt aus der Profi -Ecke, hier in Gestalt von Mackie HM-4, HM-400 und HM-800.
Im HiFi-Bereich hört man seine Musik über Kopfhörer meist alleine. Genau das ist in vielen Fällen ja gerade der Grund, warum man Kopfhörer benutzt. Man stört beim Musikhören niemanden und niemand stört einen. Wenn man allerdings zu zweit Musik über Kopfhörer hören möchte, wird es schwierig. Hat der Kopfhörerverstärker nur einen Anschluss, kann man einen Y-Adapter verwenden. Mancher Kopfhörerverstärker hat auch zwei Anschlüsse, die sich allerdings selten getrennt in der Lautstärke regeln lassen. Beide Lösungen stoßen an ihre Grenzen, wenn man Kopfhörer mit sehr unterschiedlichen Wirkungsgraden oder Impedanzen anschließt. Dann ist die Wiedergabelautstärke der angeschlossenen Kopfhörer unter Umständen sehr unterschiedlich. Im Studiobereich ist es dagegen durchaus üblich, dass mehrere Leute mit Kopfhörern arbeiten. Beim Monitoring, wenn mehrere Musiker während der Aufnahme über Kopfhörer hören, genauso wie beim Mischen und Mastern, wenn sich Produzent, Künstler und Tontechniker „einklinken“. Entsprechend sind hier Kopfhörerverstärker, über die man mehrere Kopfhörer anschließen und jeweils einzeln regeln kann, üblich. Profi -Ausstatter Mackie hat hierfür gleich vier verschiedene Modelle im Programm. Als Profigeräte nutzen alle Geräte auch für das Eingangssignal Klinkenstecker. Heimanwender müssen also auf entsprechende Kabel bzw. Adapter zurückgreifen. 

HM-4


Der superkompakte HM-4 bietet einen Eingang in Form einer 6,3-mm-Stereoklinke und Ausgänge für vier Kopfhörer, die sich jeweils einzeln in der Lautstärke regeln lassen. Die Stromversorgung übernimmt ein einfaches Steckernetzteil. Klanglich macht der HM-4 keine Fehler und konzentriert sich dabei etwas auf das Mittenband. Ideal für weniger audiophile Anwendungen, etwa für den Ton vom Fernseher oder vom Computer. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 50 Euro

Mackie HM-4

Einstiegsklasse

3.0 von 5 Sternen

09/2019 - Dr. Martin Mertens

Preis: um 180 Euro

Mackie HM-400

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 220 Euro

Mackie HM-800

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

09/2019 - Dr. Martin Mertens

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren