Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
122_0_3
Anzeige
Topthema: Bester Sitzkomfort für echtes Kino-Feeling
Kinosofa mit Kühl- und Wärmefunktion + Relaxfunktionen
Das Modell Loreto gibt es in verschiedenen Größen. Bequeme Polsterung sowie elektrische Sitzverstellungen garantieren ein perfektes Sitzgefühl. Testen Sie das Sitzerlebnis bei Arndt Systemintegration in Dortmund.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörerverstärker
20.10.2015

Einzeltest: Cary Audio HH-1

Charmanter Ami

9425
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Auch wenn es wegen der NSA-Spionage zurzeit politische Spannungen zwischen der Bundesrepublik und den USA gibt – in Sachen HiFi sollten wir auf jeden Fall gute Beziehungen zu den Staaten pflegen. Ohne Komponenten wie den Kopfhörerverstärker HH-1 von Cary Audio wäre der deutsche HiFi- Markt um spannende Produkte ärmer.

Die Firma Cary Audio feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Das ist für eine Firma, die zu einem nicht geringen Teil auf Röhrenelektronik setzt und sich neben den Platzhirschen wie McIntosh oder Audio Research behaupten muss, eine echte Leistung. Beim Kopfhörerverstärker HH-1 handelt es sich nicht um einen reinen Röhrenverstärker, sondern um eine Hybridkonstruktion. Röhren werden in der Vorverstärkersektion eingesetzt, die Endverstärkung erledigen Transistoren. Das ist eine kluge Entscheidung. Bei Röhrenverstärkern für Lautsprecher ist es schon immer problematisch, die erforderlichen Übertrager so auszulegen, dass sie mit den bei Lautsprechern gängigen Anschlussimpedanzen zwischen 4 und 8 Ohm zurechtkommen. Bei Kopfhörern sind dagegen Werte zwischen 36 und 600 Ohm üblich. Da ist es doch wesentlich intelligenter, in der Endstufe Transistoren einzusetzen, die mit so gut wie allen Lasten klarkommen. Das macht auch die Bedienung einfach, da man den Verstärker nicht auf die Impedanz des anzuschließenden Kopfhörers einstellen muss. Beim Cary Audio HH-1 gibt es genau eine Einstellmöglichkeit: die der Wiedergabelautstärke. Ansonsten finden sich auf der Front neben dem Lautstärkeregler noch eine 6,3-mm- Buchse zum Anschluss eines Kopfhörers sowie der Netzschalter. Der blau leuchtende Ring um den Schalter blinkt während der kurzen Aufwärmphase, die sich das Gerät nach dem Einschalten gönnt und leuchtet dann kontinuierlich, sobald der Verstärker betriebsbereit ist. Auch nach der verordneten Aufwärmzeit lohnt es sich, dem HH-1 noch eine Viertelstunde zum „Durchwärmen“ zu gönnen, denn dann erst entfaltet er sein volles Klangpotenzial. Und die Zeit lohnt sich, denn dann verwöhnt der Cary mit einer einfach umwerfenden Kombination aus Röhrencharme und Transistorpower. Das macht sich als Erstes im Mittelton bemerkbar. Ein kleiner Schuss Wärme kommt besonders Stimmen zugute und verleiht Sängerinnen wie Sängern eine Nuance mehr Tiefe und Brustvolumen als ein sehr neutral abgestimmtes Gerät. Überhaupt zeichnet der Cary Klangfarben gerne ein bisschen üppiger, ohne dass man das gleich als „Sound“ bezeichnen könnte. „Charme“ trifft es wesentlich besser. Dafür, dass nichts aus dem Ruder läuft, sorgt die Kraft, mit dem der HH-1 letztendlich so gut wie jeden Kopfhörer kontrolliert. So kommen Bässe zwar nicht knüppelhart, aber straff und kontrolliert. Auch Kopfhörern, die hier von sich aus üppig abgestimmt sind, lässt der Cary nichs durchgehen und hält ausufernde Bassorgien im Zaum. Die Höhen sind geschmeidig, verwöhnen aber mit vielen Details. Auch dynamisch lässt der Cary HH-1 nichts anbrennen. Er ist auf Zack, ohne nervös zu wirken. Insgesamt gewährleistet der Cary einen intensiven, langzeittauglichen Hörgenuss.

Fazit

Mit seinem charmanten, aber dennoch gut kontrollierten, kraftvollen Klang stellt der Cary Audio HH-1 eine wirkliche Bereicherung im Markt der Kopfhörerverstärker dar. Ein echter Gewinn, wenn der Fokus beim Hören nicht auf höchster Neutralität, sondern auf dem Genuss und der Freude an der Musik liegt.

Preis: um 1950 Euro

Cary Audio HH-1

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis: 1950 
Vertrieb: Input Audio, Gettorf 
Telefon: Nein 
Internet: www.inputaudio.de 
B x H x T (in mm): 216/102/370 
Ausführungen: Schwarz, Silber 
geeignet für: HiFi, High End 
Ausstattung Nein 
Anschlüsse: Kopfhöreranschluss 6,3 mm Stereoklinke, 1 x Line-in, Cinch, 1 x Line-out, Cinch 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 

Bewertung

 
Klang 70%
Ausstattung: 15%
Bedienung 15%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren