Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
MUSIC AND AUDIO (Buch + BluRay mit HD Musik und Testsignalen)
offerbox_1527191633.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Einzeltest: Teufel Move Pro

Neuauflflage aus der Hölle

13267
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Den Move hat Teufel schon länger im  Programm. Und während die Berliner  gerade ihr komplettes Line-uUp an In- Ears umkrempeln, stand schnell fest:  Der Move bleibt.

Ein paar Punkte fand  man allerdings schon, die man noch  verbessern konnte. Und so heißt der  neue Move nun Move Pro.Als ob der Move mich mit seinem wirklich tollen Preis-Leistungs-Verhältnis nicht schon hinreichend begeistert hätte (vgl. EAR IN 4-5/2014), war sich Robert Schwarz, als Produktmanager bei Teufel unter anderem für den Bereich Kopfhörer zuständig, sicher, dass da noch mehr geht. Und so ging es an die Detailarbeit. Das Gehäuse wurde verstärkt, Kanten gerundet, die Kabelbefestigung optimiert und der Schallaustritt von 4 mm auf 6 mm vergrößert – eine Maßnahme, die laut Herrn Schwarz messtechnisch keine Auswirkung gehabt habe, den Kopfhörer klanglich aber um Welten nach vorne gebracht habe. Die 10-mm-Treiber wurden ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht, so dass der Move Pro fast ein komplett neuer Kopfhörer geworden ist. Leider hat die umfangreiche Überarbeitung Auswirkungen auf den Preis: Der Move Pro kostet rund 120 Euro. Dafür hat Teufel auch bei der Ausstattung etwas draufgelegt. Im schicken Etui gibt es jetzt eine Aufwickelhilfe. Die ist ebenfalls sehr solide und besteht aus Gummi – was sie nicht gerade leicht macht. Geblieben ist das Röhrchen, in dem die Ohrpasstücke in drei Größen aufbewahrt werden und das man verwenden kann, um die Ohrpasstücke zu reinigen. Geblieben ist auch das hochflexible Kabel mit Ein-Tasten-Fernbedienung, mit der der Move Pro am Smartphone auch als Headset verwendet werden kann. Bei seinem Gewicht von komplett gerade mal 16 g und der geringen Baugröße der Gehäuse ist die Passform kein wirkliches Thema. Ist die passende Größe der Ohrpasstücke ermittelt, sitzt der Move Pro gut in den Ohren. Die runde Bauform lässt einem dabei die Wahl, ob man die Kabel einfach nach unten aus den Ohren heraushängen lässt oder sie nach oben über die Ohren führt. Letzteres minimiert die eh schon geringen Kabelgeräusche noch weiter. Klanglich gibt sich der Move Pro vertraut und doch neu. Vertraut ist sein etwas sonorer, ins Warme tendierender Klangcharakter, der schon den Move ausgezeichnet hat und mit dem gerade Stimmen zum Genuss werden. Neu ist die immense Detailfülle, die der Move Pro dabei nun zu transportieren weiß. Das Auflösungsvermögen ist noch mal deutlich besser als beim Vorgänger, der sich hier schon nicht zu verstecken brauchte. Auch grob- wie feindynamisch hat der Move Pro dem Move einiges voraus und erreicht insgesamt ein Niveau, das ihn in die In-Ear-Oberklasse katapultiert.

Fazit

Die Überarbeitung des Move ist ein voller Erfolg. Der  „Klassiker“ unter den In-Ears von Lautsprecher Teufel  zeigt in der neuen Pro-Version, was für ein klangliches  Potenzial in dem bewährten Konzept noch steckte.

Preis: um 120 Euro

Teufel Move Pro

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Lautsprecher Teufel, Berlin 
Internet www.teufel.de 
Gewicht (in g) 16 
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5-mm-4-Pol-Klinkenstecker k 
Frequenzumfang 20 – 20.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 32 
Wirkungsgrad (in dB) 105 
Bauart geschlossen 
Kabellänge (in m) 1,3 m, 3,5-mm-4-Pol-Klinkenstecker mit 1-Tasten-Fernbedienung und Mikro 
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: mobiles HiFi, Smartphones 
Ausstattung Kleidungs-Clip, 3 versch. Paar Silikon-Ohrpassstücke, Hardcase, Aufwickelhilfe 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren