Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
15% auf Akustikelemente
offerbox_1590658558.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Einzeltest: PSB M4U 4

Musik for You 4

11991
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Der PSB M4U 4 ist tatsächlich der dritte Kopfhörer des  kanadischen Audiospezialisten PSB und der erste In-Ear der  Marke. Das macht neugierig darauf, warum er die Nummer  4 bekommen hat und ob die Kanadier ihre Klangphilosophie  auch im kleinsten Kopfhörerformat umsetzen konnten.

Mit PSB ist das so eine Sache. Klanglich sind die Kanadier, die seit über 40 Jahren im Geschäft sind, sowohl bei Lautsprechern als auch bei Kopfhörern immer ganz vorne dabei. Auch preislich gehört die Marke zu denen, die die Bodenhaftung nicht verlieren. Trotzdem, der große Durchbruch lässt in Deutschland auf sich warten. Vielleicht gelingt der ja mit dem neuen M4U 4. Warum der In-Ear M4U die Nummer 4 bekommen hat, weiß ich allerdings auch nicht. Bei dem Modellen M4U 1 und 2 handelt es sich um Around-Ears. Vielleicht wollte PSB eine Lücke für einen zwischen 2 und 4 gelegenen On-Ear mit der Nummer 3 lassen. Wir werden sehen. Auch beim In-Ear setzt PSB auf die hauseigene „Room-Feel“-Technologie, die für einen besonders realistischen Raumeindruck bei der Musikwiedergabe sorgen soll. Technisch setzt PSB auf ein Zwei-Wege-Hybrid- System. Dabei arbeitet ein konventioneller dynamischer Treiber mit einem Balanced- Armature-Treiber (BAT) in einem Zwei-Wege-System. Eine Frequenzweiche teilt den Treibern ihre Arbeitsfrequenzen zu – dem dynamischen Treiber die tiefen Frequenzen, dem BAT die hohen. Die Impedanz des Systems liegt bei 16 Ohm, das ist ideal für mobile Geräte. Auch die Ausstattung weist klar darauf hin, dass der M4U 4 für den Einsatz am Smartphone, genauer genommen am iPhone gedacht ist. Zum Lieferumfang gehören zwei Kabel, ein normales, zum Beispiel für den Betrieb an einem mobilen Player, und eines mit eingebauter Drei-Tasten-Fernbedienung samt Mikro, das den Kopfhörer am iOS-Gerät zum Headset macht. Die Kabel sind auffallend weich und flexibel und sollen nicht dazu neigen, sich zu verdrehen. Zum umfangreichen Lieferumfang gehören ein Hardcase, Ohrpassücke aus Silikon und und Comply-Foam – jeweils in drei Größen – sowie ein Flugzeugadapter und ein Adapter auf die große 6,3-mm-Klinke. Aufgrund der aufwendigen Technik mit zwei Treibern und Frequenzweiche fallen die Gehäuse des M4U 4 nicht ganz so klein aus. Da sie aus leichtem Kunststoff gefertigt sind und sich durch die Baufom in die Ohrmuschel schmiegen, fällt das aber gar nicht auf – zumal die Ohrstücke durch ihre anatomisch korrekt nach vorne abgewinkelte Montage perfekt im Gehörgang sitzen. So ragen die Gehäuse kaum aus den Ohren hervor. Dank der Auswahl verschiedener Ohrpassstücke sollte es jedem gelingen, den Kopfhörer gut dichtend in den Ohren zu platzieren. Die über die Ohren führende Kabelführung trägt das ihrige dazu bei, dass der M4U 4 sicher sitzt. Klanglich übertrifft der M4U 4 meine angesichts seiner Herkunft bestimmt nicht niedrigen Erwartungen. Dabei ist er tonal neutral abgestimmt und verkneift sich die aktuell angesagte Bassbetonung.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 400 Euro

PSB M4U 4

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren