Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
139_17811_2
Topthema: Regallautsprecher
Sonus Faber Sonetto II
Musikhören ist Genuss pur, darum darf man also auch gerne neben erstklassiger Klangqualität großen Wert auf Design und hochwertige Materialien von Lautsprechern legen. Sonus Faber beweist mit der Sonetto II eindrucksvoll, wie so etwas in Perfektion funktioniert.
142_18194_2
Topthema: Music is in the summer air.
Musik ist Geschmacksache. Der Klang nicht.
Zu Hause und unterwegs: Der STUDIOART A100 bringt Studio-Klangqualität überall hin. Egal wo, er liefert Ihnen dank seines eingebauten Akkus bis zu acht Stunden bestes Musikvergnügen. Entscheiden Sie sich jetzt und erhalten Sie eine praktische Transporttasche geschenkt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Einzeltest: NuForce Be Free5

Große Freiheit Nr. 5

16601
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Der Film „Große Freiheit Nr. 7“ war einer der ersten Filme der Produktionsfirma Terra Film, der auf Agfa-Farbfilm gedreht wurde.

Und der BE Free5 ist einer der ersten True Wireless-In-Ears von Nuforce.

Vielleicht ist es ein bisschen vermessen, mit der Überschrift auf den Filmklassiker von 1944 anzuspielen. Doch immerhin handelt es sich um einen Musikfilm. Und, wie gesagt, der Film war eine Innovation für die Terra Film, weil er auf dem damals gerade neu entwickelten Agfa-Farbfilm aufgenommen wurde. Auch die Technologie der True- Wireless-In-Ear-Kopfhörer ist vergleichsweise neu. Und mit dem BE Free5 hat Nuforce hier einen entsprechenden Kopfhörer vorgestellt. Um auch gleich alles richtig zu machen, hat Nuforce den BE Free5 mit modernster Technologie vollgepackt. So sind die zum Telefonieren und zum Ansprechen von Sprachassistenten wie Siri oder Google Assistant eingebauten Mikrofone mit der Clear-Sounding- Conversation-Technologie (cVc) von Qualcomm ausgestattet, die bei der Aufnahme von Sprachen unerwünschte Nebengeräusche reduziert. (Nicht zu verwechseln mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC), die Umgebungsgeräusche bei der Wiedergabe reduziert). Bluetooth 4.1 ermöglicht alle gängigen Bluetooth-Features, zur Anrufannahme, Playersteuerung etc. sind die Außenschalen der Gehäuse als Tasten ausgelegt. Mit einer Akkuladung spielen die BE Free5 vier Stunden, das Ladeetui ermöglicht es, die Kopfhörer mehrmals nachzuladen, sodass sich eine mobile Spielzeit von insgesamt 16 Stunden ergibt. Die Passform des Nuforce BE Free5 ist gut, die beiliegenden Ohrpassstücke sollten bei jedem einen dichten Sitz gewährleisten. Ich rate zur Verwendung der ebenfalls beiliegenden In-Ohr-Flügel, die deutlich zum sicheren Sitz beitragen. Beim Klang des Nuforce BE Free5 muss man hinsichtlich der Basskompetenz Abstriche machen. Da hier in jedes Gehäuse Akku plus Bluetooth-Elektronik passen müssen, ist für die eigentlichen Treiber nur wenig Platz übrig. Die verwendeten 5,6-mm-Treiber können bei tiefen Tönen einfach keinen „Schub“ machen. Macht nichts, Smartphones und mobile Player bieten genau dafür eine Bassanhebung oder gleich einen Equalizer. Hilft man dem Bass so auf die Sprünge, hört man, dass die kleinen Treiber ein sehr schönes dynamisches und fein gezeichnetes Klangbild bieten.

Fazit

Nuforces BE Free5 sind technisch up to date, sitzen gut im Ohr und mit ein wenig Bassboost durch den Zuspieler klingen sie sehr ordentlich. Für den Preis auf jeden Fall ein faires Angebot.

Preis: um 100 Euro

NuForce Be Free5

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Optoma, Düsseldorf 
Internet www.optoma.de 
Gewicht (in g) je 2 x 6 g 
Typ True-wireless Bluetooth-In-Ear 
Anschluss Bluetooth 4.1 
Frequenzumfang 20 – 20.000 Hz 
Spielzeit: 4 h, mit Ladeetui 16 h 
Bauart geschlossen 
geeignet für: mobile Player, Smartphones 
Ausstattung 3 Paar Silikon-Ohrpassstücke (S/M/L), 1 Paar Spinfi t-Ohrpassstücke (SS), 3 Paar Ohrfl ügel (S/M/L), Ladeetui, Micro-USB-Ladekabel 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren