Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Einzeltest: JBL Under Armour Sport Wireless Heart Rate

Perfekt gerüstet

14495
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

JBL und Under Armour haben ihren gemeinsamen Sportkopfhörer überarbeitet. Neben Ohrbügeln, die für einen noch besseren Sitz sorgen, gibt es jetzt sogar einen eingebauten Pulsmesser.

Sportkopfhörer entwickeln sich immer mehr zu Universal-Wearables – sie sorgen für Musik, dienen als Headset und messen neuerdings auch den Puls – ersparen einem also den Brustgurt oder Ähnliches. Klar, dass JBL mit dem Under Armour Sport Wireless Heart Rate ganz vorne dabei ist. Den Puls misst der neue JBL Under Armour mithilfe eines optischen Sensors. Die App UA Record, die es für Android und iPhone gibt, zeichnet die Herzfrequenz auf, zeichnet die Laufstrecke oder sonstige Aktivitäten auf und ermöglicht es, seine sportlichen Erfolge zu kontrollieren oder gleich über das Portal Mapmyrun zu teilen. Die Passform des JBL ist wirklich klasse. Mithilfe der passenden Ohrpasstücke, die hier fast den ganzen Kopfhörer bedecken, verschafft sich der Kopfhörer in den Ohren Halt, die Ohrbügel sorgen für zusätzliche Sicherheit. Dabei dichten die Kopfhörer den Gehörgang nicht vollständig ab, so dass man Außengeräusche gedämpft hört – wichtig für Outdoor-Sportarten. Das Konzept ist insgesamt so gelungen, dass es kaum nennenswerte mechanische Geräusche gibt. Selbst bei heftigem Gegenwind hielten sich die Windgeräusche in Grenzen. Klanglich geht es im Bass nicht ganz so tief und mächtig zu – das ist wohl einerseits der Tatsache zu verdanken, dass der Kopfhörer den Gehörgang nicht abdichtet, anderseits ist es praktisch, da Außengeräusche – etwa das tiefe Brummen eines herannahenden LKWs, nicht übertönt werden. Dafür klingt Musik schön dynamisch und transparent und auch die Sprachverständlichkeit beim Telefonieren ist sehr gut.

Fazit

Was Passform und Praxistauglichkeit betrifft, setzt der JBL Under Armour Sport Wireless Heart Rate aktuell die Maßstäbe. Und dabei klingt er auch noch ordentlich.

Preis: um 200 Euro

JBL Under Armour Sport Wireless Heart Rate

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Harman Deutschland, Garching 
Internet de.jbl.com 
Gewicht (in g) 15 g 
Typ In-Ear 
Anschluss Bluetooth 4.2 mit A2DP v1.3, AVRCP v1.6, HFP v1.6, HSP v1.2 
Frequenzumfang 10 – 22.000 Hz 
Spielzeit: 5 h mit Pulsmesser 
Bauart geschlossen 
geeignet für: mobile Player, Smartphones, iPhones 
Ausstattung 4 Sets Ohrpassstücke, Trageetui, Micro-USB-Ladekabel, 1 Jahr Premium-Mitgliedschaft für Mapmyrun 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren