Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Einzeltest: Cardas A8 - Seite 2 / 2

Goldener Schnitt

Michael Bruss
Michael Bruss

Klang 

Der Hersteller verspricht nicht zu wenig, wenn er von einem natürlichen Klang spricht: Selten habe ich derart angenehm und unspektakulär klingende In-Ears hören dürfen. Die Cardas A8 schaffen eine äußerst bemerkenswerte Balance zwischen fluider Leichtigkeit, weiträumiger Durchzeichnung, hoher Auflösung und einem soliden, elastisch-kraftvollen Bassfundament.
Bei Tesseracts „Of Matter – Proxy“ schnalzen die Bassdrums mit Präzision und der E-Bass drückt die Stakkato-Riffs mit Nachdruck in die Gehörgänge. „Vattensaga“ vom norwegischen Tingvall Trio, ein gefälliges Klavier-Kazz-Stück, besticht mit exzellenter Mitteltondurchzeichnung und feiner Dynamik und Auflösung im Hochton – sehr schön! Tracy Chapman singt ihr „Crossroads“ mit klar definiertem Timbre und klarer Diktion, der Bass schnurrt dabei warm und definiert, während die Percussion leicht und impulsiv mit der sehr sauber und differenziert reproduzierten Akustikgitarre tanzt. Ich bin beeindruckt! Insgesamt würde ich die Diktion als eher warm und samtig als schlank oder hell bezeichnen, doch dabei geht keinerlei Detailinformation verloren. Nein, der Mund bleibt einem vor Erstaunen nicht offen stehen, dazu spielen de A8 einfach nicht offensiv genug. Doch wenn man musikalischen Genuss sucht, ist man hier richtig. Die Cardas A8 sind wahrlich ein Ohrenöffner!  

Fazit

Mit den A8 stellt Cardas für einen fairen Preis mit die besten mir bisher untergekommenen In-Ears vor. Eher warm abgestimmt aber sehr detailliert und vor allem natürlich und angenehm in der Wiedergabe.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 349 Euro

Cardas A8

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Sieveking Sound, Bremen 
Internet www.sieveking-sound.de 
Prinzip In-Ear, 1-Weg 
Farbe: Blau-Schwarz 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren