Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Einzeltest: Campfire Audio Equinox

Custom-In-Ear-Monitor Campfi re Audio Equinox

18594
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Manchmal hat man einfach Glück! Als ich Ken Ball von Campfire Audio auf der diesjährigen High End auf das Thema Customs ansprach, holte er den Equinox aus der Tasche und bot mir gleich ein Testmuster an. Ich muss diesem Text der Fairness halber vorausschicken, dass ich in Sachen Campfire Audio klar voreingenommen bin.

Denn was auch immer ich an Kopfhörern der Amerikaner in oder über den Ohren hatte, war definitiv niemals langweilig. Im Gegenteil: Selten haben mir Produkte so konstant ein breites Grinsen ins Gesicht getrieben wie die Preziosen aus Portland, Oregon. Als Ken auf der High End den Equinox aus der Schublade holte, hatte er sofort meine volle Aufmerksamkeit. Als er mir dann noch erzählte, dass der Equinox mit dem gleichen Treiber arbeitet, der auch im Atlas zum Einsatz kommt, habe ich wohl ziemlich leuchtende Augen bekommen. Der Atlas ist mein aktueller Lieblingskopfhörer im Campfire-Sortiment. Ken bot mir an, mir ein Born to be wild Testmuster anfertigen zu lassen. Thomas Halbgewachs von der Headphone Company, die Campfire in Deutschland vertreibt, kümmerte sich dann um den Rest, schickte meine beim Hörakustiker gemachten Abformungen der Gehörgänge nach Portland, und vier Wochen später kamen die maßgefertigten Equinox im Verlag an. Ausstattung Der Campfire Audio Atlas, von dem der Equinox die 10-mm-Treiber mit ADLC-Membranen (Amorphous Diamond Like Carbon – amorpher, diamantähnlicher Kohlenstoff) geerbt hat, gehört, wie gesagt, zu meinen persönlichen Favoriten aus dem Kopfhörer-Portfolio von Campfire. Die exklusiven Treiber sind in einem Gehäuse aus Edelstahl montiert, das wiederum in den massiven, im 3D-Druck gefertigten Otoplastiken sitzt. Beim 3D-Druck wurden gleich spezielle Akustikkammern zur optimalen Schallführung integriert, die die Treiber vor allem bei der Basswiedergabe unterstützen – dazu später mehr. Auch bei der sonstigen Ausstattung hat man bei Campfire ganz oben ins Regal gegriffen und dem Equinox ein neues Reinsilber-Kabel sowie MMCXSteckverbinder aus einer Beryllium/Kupfer- Kombination spendiert. Der Equinox kommt in einem schmucken, kleinen Etui. Campfire verzichtet erfreulicherweise auf völlig überflüssige Verpackungsorgien und packt alles in eine schlichte, schöne Pappschachtel.      


Passform


Die maßgefertigten Gehäuse sitzen erwartungsgemäß perfekt in den Ohren. Sie sind vergleichsweise groß und füllen die Concha weitgehend aus. Die Schallführung in den Gehörgang ist recht kurz, sodass auch empfindliche Menschen, die hier schnell einen Niesreiz spüren, gut mit dem Equinox zurechtkommen sollten. Die Gehäuse sind vergleichsweise schwer und sitzen dennoch sicher in den Ohren. Das über die Ohren geführte Kabel sorgt für zusätzlichen Halt. Kabel- oder sonstige mechanische Geräusche sind dem Campfire-Custom fremd. Die Isolation gegen Außenschall ist sehr gut.     
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1600 Euro

Campfire Audio Equinox

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren