Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Teufel Airy (2018)

Frische Luft

17146

Ich war schon kurz davor einen Abgesang auf On-Ear-Kopfhörer anzustimmen. Auf diesem Gebiet ist in der letzten Zeit erschreckend wenig passiert – da spricht ein Blick in unseren Testspiegel Bände.

Doch mit dem neuen Teufel Airy erscheint ein Lichtstreif am Horizont.Entschuldigen Sie die etwas pathetische Einleitung. Doch ein Bisschen ist es mir ernst: Ich mag gut gemachte On-Ear-Kopfhörer. Besonders unterwegs. Große Over-Ears tragen mir persönlich hier zu sehr auf – sowohl auf dem Kopf als auch im Gepäck – und In-Ears toleriere ich nur eine begrenzte Zeit in den Ohren. Und irgendwie nervt mich trotz aller Routine das Rein- und Rausnehmen von In-Ears. Außerdem kann man sie, wenn man mal kurz eine Musikpause braucht, schlecht lässig um den Hals tragen. Sprich: auf längeren Reisen ist meist ein On-Ear mein Begleiter. Und zwar umso öfter, seit Bluetooth eine echte Alternative zum Kabel geworden ist. Ein Meilenstein in dieser Hinsicht war der erste Airy, den Teufel 2015 (wie die Zeit vergeht...) herausgebracht hat und der als Over-Ear Bluetooth, tolles Design und richtig guten Klang zu einem fairen Preis bot. Jetzt hat Teufel den Airy mit aktueller Technik neu aufgelegt.

Ausstattung

 
Vieles ist beim neuen Airy gleich geblieben, und das ist gut so. Zum Beispiel, dass der neue Airy auf den aktuellen Bluetooth-Standard setzt (damals 4.0, heute 4.2) und diesen zur Klangverbesserung mit aptX unterstützt. Geblieben ist auch, dass man den Airy bei Bedarf an die Leine bzw. ans Kabel nehmen kann, etwa wenn der Zuspieler kein Bluetooth „spricht“. Dass der Akku schlapp macht und man deshalb aufs Kabel ausweichen muss, ist dagegen wenig wahrscheinlich denn der neue Airy bietet eine Spielzeit von bis zu 30 Stunden. Geblieben ist auch, dass man den Airy per Bluetooth als Headset benutzen kann bzw. über das eingebaute Mikro Kontakt mit dem Sprachassistenten auf dem Smartphone aufnehmen kann. Fast geblieben ist das Design, das noch ein wenig „geschmeidisiert“ wurde. Dazu kommt, dass die weiße Version (den neuen Airy gibt es wie den alten in Schwarz oder Weiß) jetzt serienmäßig mit hellgrauen Ohrpolstern kommt. Apropos Ohrpolster: Neu ist, das sich der neue Airy dank farbiger „Unterlegscheiben“, die zwischen Gehäuse und Ohrpolster eingesetzt werden und die dem Airy in den Farben Rot, Gelb und Grün beiliegen, individualisieren lässt. Neu ist auch, dass man zum Airy ein so genanntes Color-Kit kaufen kann, das Ohrpolster in verschiedenen Farben beinhaltet. Neu sind schließlich auch die Bedienelemente, wobei die Bluetooth-Lautstärkeregelung mit Hilfe eines Rädchens, das vorne und hinten am rechten Ende des Ohrbügels herausragt, realisiert wurde.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 150 Euro

Teufel Airy (2018)

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren